Fachtagung Gesundheitskompetenz ohne Barrieren 12.+13.9.2018

+++ Alle Österreicherinnen und Österreicher brauchen einen gemeindenahen Zugang zum Gesundheitssystem – eine häufig vernachlässigte Gruppe sind Menschen mit intellektueller Behinderung +++

Barrierefreiheit in Arztpraxen, Krankenhäusern, bei Informationen und Personal sowie Gesundheitskompetenz für Menschen mit intellektuellen Behinderungen. Besonders auch Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf und herausfordernden Verhaltensweisen brauchen gute medizinische Versorgung.

Österreich braucht ein inklusives Gesundheitssystem!
Menschen mit intellektuellen Behinderungen müssen oft in einem Umfeld Entscheidungen für die eigene Gesundheit treffen, das nicht auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Mit dieser Tagung wollen wir bestehende Barrieren im Bereich Medizin und Gesundheitsversorgung abbauen: Oft fehlen passende medizinische Versorgung, Schulungen von Gesundheitspersonal, Gesundheitsbildung in einfacher Sprache und unterstützte Kommunikation bei Gesundheitsthemen und dem Gesundheitswesen.

Alle Menschen sollen gut informierte Entscheidungen für ihre Gesundheit treffen können.

Weitere Informationen finden Sie auch auf:
Unserer Homepage: https://lebenshilfe.at/termine/fachtagung-gesundheit-ohne-barrieren/
Und auf Facebook: https://www.facebook.com/events/900471510154232/!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

MRT bei Ungeborenen ermöglicht frühzeitige Erkennung von Fehlbildungen der Organe

MRT bei Ungeborenen ermöglicht frühzeitige Erkennung von Fehlbildungen der Organe

Bei Neugeborenen mit Herzfehlern treten häufig zusätzliche Anomalien wie Fehlbildungen am Gehirn oder anderen Organen auf. Mit einem fetalen MRT können diese Auffälligkeiten erkannt werden.