Ö. Apothekerkammer: World Pharmacists Day

+++ Zugang zu sicheren Medikamenten für alle Apothekerinnen und Apotheker haben Arzneimittelsicherheit im Fokus +++

Alle Menschen müssen Zugang zu sicheren und wirksamen Medikamenten haben. Diesem Grundsatz fühlen sich die 6.200 Apothekerinnen und Apotheker in Österreich verpflichtet. Am morgen stattfindenden „World Pharmacists Day“, dem Weltapothekertag, macht die Apothekerschaft verstärkt auf die Wichtigkeit von sicheren Arzneimitteln aufmerksam.

Dem Wort „Arzneimittelsicherheit“ kommt dabei eine dreifache Bedeutung zu, wie Mag. pharm. Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr, Präsidentin der Österreichischen Apothekerkammer, ausführt: „Arzneimittelsicherheit bezieht sich zunächst auf die Garantie, die Bevölkerung mit Arzneimitteln versorgen zu können. Dies ist nicht zuletzt angesichts des globalen Problems der Lieferengpässe von Medikamenten derzeit ein heißes Thema. Es wurde unter anderem beim Europäischen Forum Alpbach im August im Rahmen unserer Partnersession eingehend diskutiert. Im Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) ist dazu eine eigene Task force unter Beteiligung der Apothekerkammer tätig“, erklärt Mursch-Edlmayr.
… Lesen Sie hier weiter!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Uni-Professor und Ex-Kages-Chef tödlich verunglückt

Uni-Professor und Ex-Kages-Chef tödlich verunglückt

Werner Leodolter, Ex-Vorstand der steirischen Spitalsgesellschaft Kages, war ein angesehener IT-Spezialist, Datenanalyst und politischer Vordenker. Noch vor zwei Wochen war er Vortragender beim Gesundheitswirtschaftskongress in Wien.

Telemedizinische Krankmeldung soll telefonische Krankmeldung ablösen

Telemedizinische Krankmeldung soll telefonische Krankmeldung ablösen

Mit dem Ende der Maskenpflicht ab 1. Juni endet die telefonische Krankmeldung. Die Österreichische
Gesundheitskasse will das telemedizinische Angebot ausbauen und legt einen Entwurf für die digitale Krankmeldung vor.