Springer Pflege: Kongress Pflege beschäftigt sich mit rechtlichen Besonderheiten

+++ Triage: Schwere Entscheidungen in der Pflege +++

Kongress Pflege 2021 von Springer Pflege vom 28. Januar bis 19. Februar 2021: Rechtliche Besonderheiten in Pandemie-Zeiten | Menschenleben bewerten? Gut begründete Kriterien stehen für eine Triage zur Verfügung | Über 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verfolgen die insgesamt 17 Live-Webinare

Dürfen an Covid-19 erkrankte Pflegefachkräfte Patienten versorgen? Welche schwerkranken Patienten bekommen eine intensivmedizinische Behandlung und welche nicht? „Die jetzige Pandemie-Situation bedeutet juristisch gesehen einen rechtfertigenden oder sogar übergesetzlich entschuldigenden Notstand. Da ist es erlaubt, solche Fragen zu stellen und Rechtsgüter – im Zweifelsfall Leben gegen Leben – gegeneinander abzuwägen“, erläutert Dr. Tobias Weimer, Fachanwalt für Medizinrecht in Bochum. Über rechtliche Besonderheiten in pandemischer Lage wird Weimer am 11. Februar in einem Live-Webinar im Rahmen des Kongresses Pflege 2021 berichten. Noch bis zum 19. Februar läuft der Kongress von Springer Pflege, an dessen 17 Webinaren rund 6.000 Pflegefachkräfte, Pflegemanagerinnen und Pflegemanager sowie weitere 100 Experten für Pflegerecht teilnehmen. …Lesen Sie hier weiter!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: