Guro Bjontegaard ist Geschäftsführerin von Novartis Oncology Österreich

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Scho

Guro Bjontegaard hat mit 1. Februar 2022 die Geschäftsführung von Novartis Oncology in Wien übernommen und folgt damit Tuba Albayrak nach, die eine neue Rolle außerhalb von Novartis antritt. Tuba Albayrak hatte die Position seit Februar 2019 inne.

Die gebürtige Norwegerin Guro Bjontegaard hatte seit ihrem Eintritt bei Novartis im Jahr 2005 mehrere Führungspositionen in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Medizin inne, unter anderem als Franchise Head für Ophthalmologie und Respiratory mit Verantwortung für die nordischen Märkte. 2019 folgte ein Wechsel in den Onkologie-Bereich von Novartis als European Franchise Head für die Hämatologie. Guro Bjontegaard ist ausgebildete Akupunkteurin.

Zu ihrer neuen Rolle bei Novartis Oncology Österreich sagt sie: „Ich bin stolz und freue mich darauf, gemeinsam mit meinem Team unsere Vision umzusetzen, nämlich das Leben von Krebspatientinnen und -patienten in Österreich zu verbessern und zu verlängern.“ Novartis setzt in der Onkologie auf vier unterschiedliche Therapie-Plattformen. Neben zielgerichteten Therapien und Zell- und Gentherapien forscht Novartis an innovativen Immuntherapien und Therapien mit Radioliganden, einer neuen Form der Nuklearmedizin. „Es gibt es derzeit sehr spannende Entwicklungen und Durchbrüche in der Onkologie, mit denen wir in eine neue Ära der personalisierten Medizin eintreten. Meine Hauptaufgabe wird es sein, den österreichischen Patientinnen und Patienten einen frühen Zugang zu diesen hochinnovativen Medikamenten zu ermöglichen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit allen Interessengruppen und Partnern im österreichischen Gesundheitswesen, um gemeinsam die Transformation unseres Gesundheitssystems weiter voranzutreiben“, ergänzt Guro Bjontegaard.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) „Made in Hamburg“

Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) „Made in Hamburg“

Das Unternehmen aidhere wurde 2019 gegründet und plant, bis 2025 einer der größten Entwickler und Anbieter digitaler Therapeutika in Europa zu werden. Mehr als 250.000 Patientinnen und Patienten sollen dann von digitalen Gesundheitsanwendungen profitieren.

Staatspreis Unternehmensqualität 2022: Die Finalisten stehen fest

Staatspreis Unternehmensqualität 2022: Die Finalisten stehen fest

Die Jury hat aus allen Einreichungen sieben Finalisten für das diesjährige
Rennen um den Staatspreis Unternehmensqualität gewählt. Die Gewinner werden bei der Preisverleihung am 22. Juni
2022 im Palais Wertheim in Wien bekannt gegeben.

270 Studierende absolvieren jährlich ihr Klinisch-Praktisches Jahr in den NÖ Kliniken

270 Studierende absolvieren jährlich ihr Klinisch-Praktisches Jahr in den NÖ Kliniken

Jungmedizinerinnen und Jungmediziner, die im Rahmen ihres Studiums ihr Klinisch-Praktisches Jahr abgeschlossen haben, wurden beim Infotag der NÖ Landesgesundheitsagentur über die weiteren Jobaussichten in den NÖ Landes- und Universitätskliniken informiert. Fast 100 Interessierte nahmen teil.