Gesundheitswirtschaft

Ablöse von Krankenhausinformations[shy]systemen (KIS) – Erfahrungswerte aus zwei Jahrzehnten
Gesundheitswirtschaft

Ablöse von Krankenhausinformations­systemen (KIS) – Erfahrungswerte aus zwei Jahrzehnten

In diesem Fachbeitrag, erstmals erschienen im ÖGWK-Begleitbuch „Von Einsichten und Aussichten im Gesundheitswesen“, erfahren Sie alles über die Dos & Don‘ts aus 15 Jahren KIS bzw. der KIS-Moduleinführung und vieles mehr.

Projektorientierung in Gesundheits[shy]organisationen – weniger Arbeitskreise, mehr Wirkung
Gesundheitswirtschaft

Projektorientierung in Gesundheits­organisationen – weniger Arbeitskreise, mehr Wirkung

Ein Fachbeitrag, erschienen im ÖGWK-Begleitbuch „Von Einsichten und Aussichten im Gesundheitswesen“, zu diesen Themen: Ambidextrie, Projektmanagement, Programmmanagement, PMO, Agilität, Komplexität, Zusammenarbeit.

Sanofi tätigt Milliardendeal im Bereich seltene Erkrankungen
Pharma

Sanofi tätigt Milliardendeal im Bereich seltene Erkrankungen

Die Franzosen sichern sich den Zugriff auf das Protein INBRX-101, das zur Behandlung der seltenen Erbkrankheit AATD entwickelt wird. Die Aktivitäten, die nicht in Zusammenhang mit dem Projekt stehen, sollen in eine neue Gesellschaft mit dem Namen "New Inhibrix" ausgegliedert werden.

Neues aus der Welt der Gesundheits[shy]wirtschaft im Jänner 2024
Gesundheitswirtschaft

Neues aus der Welt der Gesundheits­wirtschaft im Jänner 2024

Alles neu macht 2024. Wie Sie vielleicht schon gesehen haben: Wir starteten mit einem umfassenden Relaunch unseres Webportals ins neue Jahr: neues Design, neue Struktur, neue Startseite, noch mehr Service, noch mehr multimediale Inhalte.

Blackout-Vorsorge im Gesundheitsbereich
Gesundheitswirtschaft

Blackout-Vorsorge im Gesundheitsbereich

Das Thema Blackout-Vorsorge ist in den letzten Monaten wieder etwas aus der Öffentlichkeit verschwunden, nachdem es im Herbst 2022 aufgrund der Unsicherheiten im Energiebereich doch zu größeren Diskussionen gekommen war. Der milde Winter 2022/23 hat dazu geführt, dass die Befürchtungen weder auf der Gas- noch auf der Stromseite eingetreten sind. Aber sind die Probleme wirklich gelöst oder wiegen wir uns weiterhin in einer Scheinsicherheit? Und was bedeutet dies für den Gesundheitssektor?

Weiterlesen

Die andere Seite der Medaille: Verdrängungseffekte durch teure Therapien sichtbar machen

Selbst bei jährlich steigenden Gesundheitsbudgets kann jeder Euro nur einmal ausgegeben werden. Jede öffentliche Finanzierung neuer Leistungen hat daher Auswirkungen auf die Versorgung von Patientinnen und Patienten in anderen Bereichen. Das spielt besonders bei hochpreisigen Technologien eine Rolle, wo es aufgrund von Budgetdruck zu Verdrängungseffekten kommen kann. Diese bleiben aber oft unsichtbar. Die Niederlande machen vor, wie mehr Transparenz bei diesem Thema möglich ist.

Weiterlesen

Immer in Bewegung – neue therapeutische Angebote der Geriatrischen Gesundheitszentren

Zur Förderung der Mobilität und Gesundheitskompetenz geriatrischer Patientinnen und Patienten entstanden in den Geriatrischen Gesundheitszentren der Stadt Graz (GGZ) zuletzt zwei außergewöhnliche therapeutische Betreuungsangebote. Ein seniorengerechter Therapiepark im Freigelände und ein Ganglabor für differenzierte Ganganalyse.

Weiterlesen

Organisationale Gesundheits­kompetenz und Qualitäts­management im Gesundheits­wesen: Freund, Feind oder friedvolle Ko-Existenz?

Wie ist es um das Verhältnis zwischen der organisationalen Gesundheitskompetenz und dem Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen bestellt? Dieser Frage hat sich der Fachbereich „Organisationale Gesundheitskompetenz“ des „Deutschen Netzwerks Gesundheitskompetenz (DNGK)“ zugewendet und einen Workshop mit eingeladenen Qualitätsmanagement-Beauftragten und weiteren Expertinnen und Experten durchgeführt.

Weiterlesen

Arbeitskräftemangel: „Personalbedarf wird nicht nur durch Personalrekrutierung zu bewältigen sein“

Der Strategieberater Christoph Zulehner wirft einen Blick auf die aktuellen Herausforderungen der Personalbedarfsplanung im Gesundheitsbereich und erklärt, welche Auswirkungen gesellschaftliche Veränderungen und geänderte Arbeitszeitmodelle auf die Personalressource haben.

Weiterlesen

AIHTA-Studie stellt erneut keine Überlegenheit der roboterassistierten Chirurgie für Eingriffe im Brust- und Bauchbereich fest

Das AIHTA hat die Wirksamkeit und Sicherheit roboterassistierter chirurgischer Eingriffe (RAS) bei 14 Indikationen im Thorax- und Bauchbereich untersucht. Vor dem Hintergrund der hohen Erwartungen und deutlich höheren Kosten im Vergleich zur laparoskopischen- und offenen Chirurgie stand der Zusatznutzen der RAS im Fokus der Untersuchung. Das Fazit: Für mehrere Indikationen und Endpunkte lag keine Evidenz vor, Unterschiede bei Krankenhausaufenthalten und Wiederaufnahmen waren statistisch nicht signifikant und die Evidenz zur Operationsdauer gestaltete sich widersprüchlich. In Summe konnten nur wenige der angepriesenen Vorteile der RAS nachgewiesen werden.

Weiterlesen

Ausblicke und Einblick zur Nachhaltigkeits­bericht­erstattung auf EU- und weltweiter Ordensebene

Dank der bereits erfolgten EMAS-Zertifizierungen aller Einrichtungen der Barmherzigen Brüder ist das Bewusstsein hinsichtlich ökologischer Auswirkungen auf allen Ebenen verankert, Strukturen wie Umweltteams oder Management-Reviews werden gelebt und wir können bei den ökologischen Kennzahlen auf eine transparente Datenbasis zurückgreifen. Doch mit der Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung (Corporate Sustainability Reporting Directive, CSRD) der EU kommt nun eine neue Herausforderung auf uns zu.

Gesundheitsreform: Kasse schreibt 100 zusätzliche Ärztestellen aus
Gesundheitswirtschaft

Gesundheitsreform: Kasse schreibt 100 zusätzliche Ärztestellen aus

Ein erster Schritt der Reform ist die Ausschreibung der von der Regierung in Aussicht gestellten 100 zusätzlichen Kassenstellen. Auch am österreichweiten Leistungskatalog und Gesamtvertrag mit den Ärzten wird gearbeitet.