Vertex Pharmaceuticals erwirbt Alpine Immune

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Scho

Das biopharmazeutische Unternehmen Vertex Pharmaceuticals will die Biotechfirma Alpine Immune Sciences für rund 4,9 Milliarden Dollar in bar übernehmen. Das teilten die beiden US-Unternehmen am Mittwoch mit. Mit dem Zukauf wolle Vertex sein Portfolio um proteinbasierte Immuntherapien zur Behandlung von Autoimmun- und Entzündungskrankheiten ergänzen.

Die Transaktion soll im zweiten Quartal 2024 abgeschlossen werden. Die Aktien von Alpine stiegen im nachbörslichen Handel um 36 Prozent. Vertex Pharmaceuticals entwickelt Medikamente zur Behandlung von Mukoviszidose, Krebs, Darmkrankheiten, Autoimmunerkrankungen und neurologischen Erkrankungen. Vertex ist auch im Bereich der Gentherapie tätig.

(APA/Reuters/red.)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Sigmund Freud Privatuni mit Teilerfolg vor Gericht bei Medizin-Master

Sigmund Freud Privatuni mit Teilerfolg vor Gericht bei Medizin-Master

Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung im fortgesetzten Verfahren die im Erstverfahren unterlassenen Ermittlungen nachzuholen hat.

Zufriedenheit mit Gesundheitssystem seit 2021 massiv gesunken

Zufriedenheit mit Gesundheitssystem seit 2021 massiv gesunken

Eine überwiegende Mehrheit ist davon überzeugt, dass sich das Gesundheitssystem immer mehr in Richtung Zwei-Kassen-Medizin entwickelt.