Gesundheitswirtschaft

Konsortium aus Porr und Strabag erwirbt Ö-Geschäft der VAMED
Übernahme

Konsortium aus Porr und Strabag erwirbt Ö-Geschäft der VAMED

Die Transaktion umfasst für die technische Betriebsführung des Allgemeinen Krankenhauses Wien (AKH Wien) verantwortliche Einheiten, das österreichische Projektgeschäft, sowie Anteile an mehreren Thermen.

Neues aus der Welt der Gesundheits[shy]wirtschaft im April 2024
Newsletter April 2024

Neues aus der Welt der Gesundheits­wirtschaft im April 2024

Was verbirgt sich hinter der Bezeichnung QUALITAS2024? Was hat unsere Zeitschrift QUALITAS damit zu tun? Und warum gibt es eine Jubiläums-Befragung? Die Hintergründe dazu lesen Sie in der neuen Ausgabe der QUALITAS. Oder in unserem aktuellen Newsletter.

Patent-Anmeldungen: Medizintechnik zweitstärkste Sparte in der EU
Jahresbericht 2023

Patent-Anmeldungen: Medizintechnik zweitstärkste Sparte in der EU

Die meisten Patente haben demnach Unternahmen aus den USA angemeldet. Führend sind die Unternehmen: Medtronic PLC, Royal Philips und Johnson & Johnson.

Neues aus der Welt der Gesundheits[shy]wirtschaft im März 2024
Newsletter März 2024

Neues aus der Welt der Gesundheits­wirtschaft im März 2024

Neue Ausgabe der ÖKZ, neuer Kongress für Qualität und Entwicklung in Gesundheitseinrichtungen und auch sonst viel Neues aus der Branche. Zu guter Letzt noch ein Tipp: Sichern Sie sich Karten für die DMEA in Berlin, unser Gewinnspiel läuft noch bis Ende März

QUALITAS – Befragung 2024: Insider gefragt!
Befragung zum Qualitätsmanagement

QUALITAS – Befragung 2024: Insider gefragt!

Am 4. und 5. Juni 2024 findet zum ersten Mal der QUALITAS2024 – Kongress für Qualität und Entwicklung in Gesundheitseinrichtungen statt. Aus diesem Anlass wiederholen wir unsere Befragung „Wirksamkeit des Qualitätsmanagements in Gesundheitseinrichtungen“. Nehmen Sie teil und freuen Sie sich über ein Dankeschön.

Mit digitalen Lösungen zu Prozessentlastungen im Gesundheits­bereich – Ergebnisse der aktuellen Studie
Schriftenreihe ÖGWK - Band 2

Mit digitalen Lösungen zu Prozessentlastungen im Gesundheits­bereich – Ergebnisse der aktuellen Studie

Ein Fachbeitrag von Kathrin Bruckmayer zu wichtigen Themen in Bezug auf die Digitalisierung im Gesundheitswesen: Prozessentlastung, Digitalisierung, Digitale Transformation, IT-Strategie und KI.

Umsetzung von nachhaltigen, patient:innenorientierten Projekten – Von Erfolgsfaktoren und Stolpersteinen
Schriftenreihe ÖGWK - Band 2

Umsetzung von nachhaltigen, patient:innenorientierten Projekten – Von Erfolgsfaktoren und Stolpersteinen

Projektmanagement, Patient:innenzentrierung, Patient:innenorientierung, Patient:innenzufriedenheit: Ein Fachbeitrag aus dem ÖGWK-Begleitbuch „Von Einsichten und Aussichten im Gesundheitswesen“.

Wozu Dokumentation? Von der faden Pflicht zu einem echten Mehrwert
Schriftenreihe ÖGWK - Band 2

Wozu Dokumentation? Von der faden Pflicht zu einem echten Mehrwert

In diesem Fachbeitrag lesen Sie alles über die Dokumentation, erfahren außerdem mehr über Terminologien, Codierung Standards, Datenqualität, SNOMED CT, LOINC und ICD-10.

Neues aus der Welt der Gesundheits[shy]wirtschaft im Februar 2024
Newsletter Februar 2024

Neues aus der Welt der Gesundheits­wirtschaft im Februar 2024

Das Superwahljahr 2024 wirft viele Fragen auf. Welche das sind, können Sie in unserem Februar-Newsletter nachlesen. Dort finden Sie auch unser Gewinnspiel für die DMEA in Berlin.

Positivprognose dank Millionen aus Finanzausgleich
ÖGK

Positivprognose dank Millionen aus Finanzausgleich

Der Grund: Anders als SVS und BVAEB hat die ÖGK ihren Anteil der ab heuer fließenden 300 Mio. Euro aus dem Finanzausgleich schon vorab mit einberechnet, die damit verbundenen Ausgaben aber nicht. Die anderen beiden Träger warten damit hingegen ab.

Ablöse von Krankenhausinformations[shy]systemen (KIS) – Erfahrungswerte aus zwei Jahrzehnten
Schriftenreihe ÖGWK - Band 2

Ablöse von Krankenhausinformations­systemen (KIS) – Erfahrungswerte aus zwei Jahrzehnten

In diesem Fachbeitrag, erstmals erschienen im ÖGWK-Begleitbuch „Von Einsichten und Aussichten im Gesundheitswesen“, erfahren Sie alles über die Dos & Don‘ts aus 15 Jahren KIS bzw. der KIS-Moduleinführung und vieles mehr.

Pfizer schlägt sich trotz Gewinneinbruchs besser als gedacht

Pfizer schlägt sich trotz Gewinneinbruchs besser als gedacht

Pfizer profitierte auch davon, dass die US-Regierung mit dem Ende der Pandemie weniger Packungen des Covid-Medikaments Paxlovid zurückgab als gedacht.

Projektorientierung in Gesundheits[shy]organisationen – weniger Arbeitskreise, mehr Wirkung
Schriftenreihe ÖGWK - Band 2

Projektorientierung in Gesundheits­organisationen – weniger Arbeitskreise, mehr Wirkung

Ein Fachbeitrag, erschienen im ÖGWK-Begleitbuch „Von Einsichten und Aussichten im Gesundheitswesen“, zu diesen Themen: Ambidextrie, Projektmanagement, Programmmanagement, PMO, Agilität, Komplexität, Zusammenarbeit.

Sanofi tätigt Milliardendeal im Bereich seltene Erkrankungen
Medikamentenprojekt

Sanofi tätigt Milliardendeal im Bereich seltene Erkrankungen

Die Franzosen sichern sich den Zugriff auf das Protein INBRX-101, das zur Behandlung der seltenen Erbkrankheit AATD entwickelt wird. Die Aktivitäten, die nicht in Zusammenhang mit dem Projekt stehen, sollen in eine neue Gesellschaft mit dem Namen "New Inhibrix" ausgegliedert werden.

Neues aus der Welt der Gesundheits[shy]wirtschaft im Jänner 2024
Newsletter Jänner 2024

Neues aus der Welt der Gesundheits­wirtschaft im Jänner 2024

Alles neu macht 2024. Wie Sie vielleicht schon gesehen haben: Wir starteten mit einem umfassenden Relaunch unseres Webportals ins neue Jahr: neues Design, neue Struktur, neue Startseite, noch mehr Service, noch mehr multimediale Inhalte.

Online-Apotheke Redcare machte mehr Geschäft als gedacht
Internethandel

Online-Apotheke Redcare machte mehr Geschäft als gedacht

Grund für den großen Sprung war vor allem der Zukauf Mediservice in der Schweiz. Im Gesamtjahr landete Redcare am oberen Ende der Umsatzprognose von 1,7 bis 1,8 Mrd. Euro - ein Anstieg von fast der Hälfte.

Weiterlesen

Die andere Seite der Medaille: Verdrängungseffekte durch teure Therapien sichtbar machen

Selbst bei jährlich steigenden Gesundheitsbudgets kann jeder Euro nur einmal ausgegeben werden. Jede öffentliche Finanzierung neuer Leistungen hat daher Auswirkungen auf die Versorgung von Patientinnen und Patienten in anderen Bereichen. Das spielt besonders bei hochpreisigen Technologien eine Rolle, wo es aufgrund von Budgetdruck zu Verdrängungseffekten kommen kann. Diese bleiben aber oft unsichtbar. Die Niederlande machen vor, wie mehr Transparenz bei diesem Thema möglich ist.