Stationsleiter entwickeln Prototypen für Waldviertler Zentrum für Seelische Gesundheit

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Scho

DPGKP Günter Wendl entwickelte nach einer Idee gemeinsam mit seinem Kollegen DPGKP Franz Reif und der Fa. Hobi aus Teesdorf Mobilisationsstühle, die maßgeblich auf die Ansprüche der PatientInnen des Waldviertler Zentrums für Seelische Gesundheit im Bereich Mobilität und Sicherheit zugeschnitten sind. So wurden etwa in der viermonatigen Entwicklungsphase Verbesserungen der Sitz- und Liegepositionen, sowie wichtige Sicherheitsmerkmale angepasst und weiterentwickelt. Die technische Abnahme erfolgte durch den verantwortlichen Medizintechniker Stefan Fischer.

Unter vollster Zufriedenheit der PatientInnen des Waldviertler Zentrums für Seelische Gesundheit konnten nun die ersten zwei Prototypen in Betrieb genommen werden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Brain Navi NaoTrac – Neurochirurgischer Navigationsroboter erhält 2021 CE-Zulassung

Brain Navi NaoTrac – Neurochirurgischer Navigationsroboter erhält 2021 CE-Zulassung

Das in Taiwan ansässige Startup peilt im nächsten Schritt die FDA-Zulassung in den USA an.

Lieferketten nachhaltig gestalten

Lieferketten nachhaltig gestalten

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie fragil globalisierte Lieferketten sind. Nach tragfähigeren Lösungen für die Zukunft sucht die Podiumsdiskussion „Engpassmanagement und Lieferabrisse: Wie kommen wir zu nachhaltigen Lieferketten?“ am 11. Mai 2022 auf der med.Logistica.

NEU: Universitätskurs Mentoring und Wirtschaftscoaching

NEU: Universitätskurs Mentoring und Wirtschaftscoaching

UNI for LIFE initiiert in Kooperation mit dem BIC-Bildungscenter den neuen Universitätskurs „Mentoring und Wirtschaftscoaching“, der zeitunabhängig mit Selbstlernmodulen und in individueller Absprache jederzeit gestartet werden kann.