AML-Therapien: Vielversprechende Zukunftsperspektiven

Lesedauer beträgt 97 Minuten

DFP e-Learning: Hot Topics in der AML – von zielgerichteten Therapien bis zur HSZT

Die AML-Therapielandschaft entwickelt sich ständig weiter, doch die Prognose bleibt durchwachsen. Neue zielgerichtete Therapien wie FLT3-, IDH- und Menin-Inhibitoren sowie der Einsatz der allogenen HSZT bieten vielversprechende Zukunftsperspektiven, stellen aber auch eine Herausforderung für behandelnde Ärzt:innen dar.

Unser Ziel bei dieser länderübergreifenden zertifizierten Fortbildung ist es, Ihnen anhand aktueller Daten einen klaren Überblick über diese neuen Möglichkeiten zu geben und zukünftige Therapieentscheidungen zu beleuchten. Freuen Sie sich auf die Vorträge von Univ.-Prof. Dr. Dominik Wolf (Innsbruck), Prof. Dr. Lars Bullinger (Berlin), Assoc.-Prof.in PD Dr.in Karoline Gleixner (Wien) und Prof. Dr. Richard Schlenk (Heidelberg).

Als wissenschaftlicher Fortbildungsanbieter steht die Ärztekammer für Niederösterreich zur Verfügung.
Eine Veranstaltung organisiert von Springer Medizin – mit freundlicher Unterstützung von
Daiichi Sankyo Europe.

Das e-Learning ist kostenlos. Eine Anmeldung auf www.springermedizin.at ist jedoch erforderlich und wird in der Rubrik Fortbildungen zur Verfügung gestellt.

Das e-Learning ist von 24.06.2024 bis 24.06.2026 gültig.

2 DFP-Punkte