Zwei neue Operationsroboter für KAGes Steiermark

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Josef Ruhaltinger

Das roboterassistierte Operationssystem „da Vinci“ kommt ab sofort am LKH Hochsteiermark Standort Leoben sowie am LKH­Univ.­Klinikum Graz zum Einsatz.

Das System „da Vinci“ ist eine Weiterentwicklung der minimalinvasiven („Knopfloch“) Chirurgie, das unter anderem bei Operationen von Prostatakarzinomen, aber auch im Bereich der Visceralchirurgie, Gynäkologie und HNO eingesetzt wird. Die Operateurin oder der Operateur erhält über die Konsole ein zehnfach vergrößertes 3D­Bild des Operationsfeldes und kann die Arme des Roboters mit den mikrochirurgischen Einmalinstrumenten millimetergenau steuern. Die PatientInnen profitieren durch eine schnellere Wundheilung, geringeren Blutverlust und eine kürzere Rekonvaleszenz.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

OTWorld Internationale Fachmesse und Weltkongress – Vorfreude auf ein Wiedersehen

OTWorld Internationale Fachmesse und Weltkongress – Vorfreude auf ein Wiedersehen

Mit schon jetzt rund 300 Anmeldungen von Ausstellern aus mehr als 27 Ländern kehrt die Weltleitmesse und der Weltkongress als Vor-Ort-Veranstaltung mit ergänzenden digitalen Angeboten zurück.