Zwei neue Operationsroboter für KAGes Steiermark

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Josef Ruhaltinger

Das roboterassistierte Operationssystem „da Vinci“ kommt ab sofort am LKH Hochsteiermark Standort Leoben sowie am LKH­Univ.­Klinikum Graz zum Einsatz.

Das System „da Vinci“ ist eine Weiterentwicklung der minimalinvasiven („Knopfloch“) Chirurgie, das unter anderem bei Operationen von Prostatakarzinomen, aber auch im Bereich der Visceralchirurgie, Gynäkologie und HNO eingesetzt wird. Die Operateurin oder der Operateur erhält über die Konsole ein zehnfach vergrößertes 3D­Bild des Operationsfeldes und kann die Arme des Roboters mit den mikrochirurgischen Einmalinstrumenten millimetergenau steuern. Die PatientInnen profitieren durch eine schnellere Wundheilung, geringeren Blutverlust und eine kürzere Rekonvaleszenz.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Fortschritte – 50 Jahre Spitzenmedizin für Vorarlberg

Fortschritte – 50 Jahre Spitzenmedizin für Vorarlberg

Zum einen feierten die MitarbeiterInnen 50-jährige Spitalsgeschichte, zum anderen die Eröffnung der neu gestalteten Eingangshalle, über die PatientInnen und die BesucherInnen künftig einfacher, unkomplizierter und rascher ihre Behandlungswege antreten können.

Privatklinik Döbling: Grundstein für Zubau gelegt

Privatklinik Döbling: Grundstein für Zubau gelegt

Bis 2026 wird die Privatklinik Döbling erweitert und umfassend modernisiert. Nun wurde der Grundstein für den fünfstöckigen Zubau gelegt.