Ärztefunkdienst Wien: Alexander Lang übernimmt Geschäftsführung ab 1. Dezember

Lesedauer beträgt 2 Minuten
Autor: Scho

Die Geschäftsführung des Ärztefunkdienstes Wien wird mit einem anerkannten Kenner der Materie besetzt: Mag. Alexander Lang, MBA, seit 2007 Vorsitzender der Geschäftsleitung des Wiener Roten Kreuzes, übernimmt im Dezember die Führung der beiden Tochtergesellschaften der Kurie niedergelassene Ärzte der Ärztekammer für Wien, der Ärztefunkdienst gemeinnützige Betriebsgesellschaft m.b.H. sowie der Ärztefunkdienst Dienstleistungs GmbH.

Alexander Lang ist studierter Jurist, mit einem MBA in Health Care Management und akademisch geprüfter Krankenhausmanager. Er folgt in seiner neuen Funktion Interim-Geschäftsführer Dr. Andreas Dörfler nach. Über die Neubesetzung nach einer Ausschreibung zeigt sich Erik Randall Huber, Obmann der Kurie niedergelassene Ärzte und Vizepräsident der Ärztekammer für Wien, erfreut: „Diese Besetzung ist ein Glücksfall für den Ärztefunkdienst. Es ist uns gelungen, einen absoluten Vollprofi mit hervorragender Qualifikation und Erfahrung zu gewinnen.“ Er sei zutiefst davon überzeugt, dass Alexander Lang mit seinem zukünftigen Team die gestellte Aufgabe hervorragend meistern werde.

Christoph Pelanek: 1. September ärztlicher Leiter des Ärztefunkdienst Gemeinnützige Betriebsges.m.b.H.

Bereits mit 1. September 2023 wurde die Ärztliche Leitung der beiden Tochtergesellschaften neu besetzt. Dr. Christoph Pelanek, bisher stv. Ärztlicher Leiter, hat zum 1. September die Ärztliche Leitung der Ärztefunkdienst Gemeinnützige Betriebsges.m.b.H. übernommen. Dr. Peter Haubenberger, bisher stv. Ärztlicher Leiter, hat zeitgleich die Ärztliche Leitung der Ärztefunkdienst Dienstleistungs GmbH übernommen. Erik Randall Huber: „Wir haben damit in beiden Gesellschaften eine professionelle und fachlich versierte Leitung für den ärztlichen Bereich und damit ist die personelle Neuaufstellung in unseren Kurientöchtern erfolgreich abgeschlossen.“ Ab nun soll eine Trendwende eingeleitet werden – zukünftig sollen Ärztliche Leiter nicht mehr von politischen Fraktionen bestellt werden, sondern durch eine Ausschreibung mit professionellem Auswahlverfahren.

Peter Haubenberger hat die ärztliche Leitung der Ärztefunkdienst Dienstleistungs GmbH übernommen.

(OTS/red.)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Ärztekammer weist Begehrlichkeiten der Apotheker zurück

Ärztekammer weist Begehrlichkeiten der Apotheker zurück

Seitens der Standesvertretung wurde darauf verwiesen, dass Ärztinnen und Ärzte eine zehn- bis zwölfjährige intensive Ausbildung durchlaufen, um Menschen behandeln zu dürfen. Apothekerinnen und Apotheker hätten hingegen ausschließlich mit Arzneien, zum Teil noch - aber immer weniger - mit deren Zubereitung und der damit einhergehenden Beratung zu tun.

Britische Aufsicht: Firmen müssen Rücksicht auf Menopause nehmen
Wechseljahre

Britische Aufsicht: Firmen müssen Rücksicht auf Menopause nehmen

Die Kommission veröffentlichte einen Leitfaden, worauf Unternehmen achten sollen. Etliche Frauen litten in den Wechseljahren etwa unter Hitzewallungen, dann könne es helfen, die Raumtemperatur anzupassen oder auf Uniformzwang zu verzichten.

Bald Impfschutz gegen RSV-Infektionen

Bald Impfschutz gegen RSV-Infektionen

RSV-Infektionen haben in den vergangenen Wochen und Monaten auch in Österreich zu einer großen Zahl von Erkrankungen und Spitalsaufnahmen geführt. Bald aber schon könnte es Vakzine gegen Infektionen bzw. schwere Erkrankungen geben.