Ärztekammer: Vizepräsidentinnen von Bürgermeister Michael Ludwig angelobt

Lesedauer beträgt 2 Minuten
Autor: Scho

Im feierlichen Rahmen wurden die beiden Vizepräsidentinnen und Kurienobfrauen Natalja Haninger-Vacariu (Kurie angestellte Ärzte) und Naghme Kamaleyan-Schmied (Kurie niedergelassene Ärzte) von Bürgermeister Michael Ludwig angelobt. Bei der Angelobung anwesend war auch Ärztekammerpräsident Johannes Steinhart. Die Stadt Wien und die Ärztekammer für Wien seien sich einig darin, dass die Weichen für die Zukunft des Gesundheitssystems stets gemeinsam gestellt werden müssen, hieß es in einer Aussendung der Kammer. Die Beteiligten betonen, dass eine enge Zusammenarbeit zwischen Stadtpolitik und Standesvertretung deshalb Priorität habe.

Bürgermeister Michael Ludwig sagte im Zuge der Zeremonie: „Die konstruktive Zusammenarbeit und der regelmäßige Austausch mit der Ärztekammer ist mir ein besonderes Anliegen. Denn diese gute Gesprächsbasis ist essenziell, um den Gesundheitsstandort Wien gemeinsam weiterzuentwickeln. Ich wünsche den neuen Vizepräsidentinnen alles Gute und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!“

Zentrale Themen des Gespräches im Rahmen der Angelobung waren die Weiterentwicklung der Wiener Spitäler und damit verbunden die Arbeitsbedingungen für Ärztinnen und Ärzte sowie andere Gesundheitsberufe; Kassenplanstellen im niedergelassenen Bereich; die großen Herausforderungen für unser Gesundheitssystem durch Privatisierung sowie die Stärkung der Prävention im Hinblick auf Impfungen.

(APA/OTS/red.)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Kammer-Kalamitäten: Stefan Ferenci vor Rücktritt
Wiener Ärztekammer

Kammer-Kalamitäten: Stefan Ferenci vor Rücktritt

Mit dem angekündigten Rücktritt folge er dem Wunsch von Frau und Kindern, so die Begründung des streitbaren Ärztevertreters. Er werde sich aber weiter für die Interessen der Spitalsärzte einsetzen, heißt es in einem Schreiben.