Gesundheitsfonds Steiermark: Internationaler Tag der Händehygiene 5.5.2021

+++ 5. Mai – Internationaler Tag der Händehygiene +++

Die hygienische Händedesinfektion gilt weltweit als die wirksamste Einzelmaßnahme zur Unterbrechung von Infektionsketten und damit zur Vorbeugung von gesundheitssystem-assoziierten Infektionen. Die Bedeutung der richtigen Händehygiene machte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) deutlich, in dem sie den 5. Mai zum „Internationalen Tag der Händehygiene“ ausgerufen hat und damit in den Mittelpunkt dieses Tages stellt.

Gerade in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen stellt die hygienische Händedesinfektion eine der grundlegenden Hygienemaßnahmen dar und zielt auf die Vermeidung einer Übertragung von Krankheitserregern (insbesondere von Bakterien und Viren) von einem Patienten zum nächsten ab. Gleichzeitig dient sie dem Schutz des Gesundheitspersonals. … Lesen Sie hier weiter…

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Für ein selbstbestimmtes Leben: Reha für junge Menschen

Für ein selbstbestimmtes Leben: Reha für junge Menschen

Die Relevanz einer Reha für Erwachsene steht schon lange nicht mehr in Frage. So sollte es auch bei Kindern und Jugendlichen sein. Denn vor allem bei jungen Menschen gilt: eine frühzeitige Intervention hat das Potential, die Lebensqualität enorm zu verbessern. (ANZEIGE)