Gesundheitsfonds Steiermark: Internationaler Tag der Händehygiene 5.5.2021

+++ 5. Mai – Internationaler Tag der Händehygiene +++

Die hygienische Händedesinfektion gilt weltweit als die wirksamste Einzelmaßnahme zur Unterbrechung von Infektionsketten und damit zur Vorbeugung von gesundheitssystem-assoziierten Infektionen. Die Bedeutung der richtigen Händehygiene machte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) deutlich, in dem sie den 5. Mai zum „Internationalen Tag der Händehygiene“ ausgerufen hat und damit in den Mittelpunkt dieses Tages stellt.

Gerade in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen stellt die hygienische Händedesinfektion eine der grundlegenden Hygienemaßnahmen dar und zielt auf die Vermeidung einer Übertragung von Krankheitserregern (insbesondere von Bakterien und Viren) von einem Patienten zum nächsten ab. Gleichzeitig dient sie dem Schutz des Gesundheitspersonals. … Lesen Sie hier weiter…

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Forscher bringen Tuberkulose-Bazillen zur Selbstzerstörung

Forscher bringen Tuberkulose-Bazillen zur Selbstzerstörung

Einem Team um Tim Clausen vom Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie (IMP) in Wien ist es gelungen, Tuberkulosebakterien dazu zu bringen, sich selbst zu schreddern.

OTWorld Internationale Fachmesse und Weltkongress – Vorfreude auf ein Wiedersehen

OTWorld Internationale Fachmesse und Weltkongress – Vorfreude auf ein Wiedersehen

Mit schon jetzt rund 300 Anmeldungen von Ausstellern aus mehr als 27 Ländern kehrt die Weltleitmesse und der Weltkongress als Vor-Ort-Veranstaltung mit ergänzenden digitalen Angeboten zurück.