Neue Partnerschaft

Lesedauer beträgt 5 Minuten
Autor: Scho

Die REHAB Karlsruhe und Guidzter.com werden Partner: Die junge Onlineplattform für aktive Rollstuhlfahrende präsentiert sich erstmals live und onsite. Auf der 21. Europäischen Fachmesse für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion vom 23. bis 25. Juni 2022 können Community und Fans die Guidzter.com-Guides persönlich kennenlernen, Produkttests miterleben und aktiv in den Austausch treten.

Guidzter.com ist eine Online-Plattform, die aktive Rollstuhlfahrende miteinander vernetzt. Sie bringt erfahrene Rollstuhlfahrende als Profis mit Menschen zusammen, die erst seit kurzem ihr Leben im Rollstuhl neu organisieren. Über persönliche Videos teilen die sogenannten Guides ihre Erfahrungen, inspirieren und bieten Unterstützung an. Es handelt sich um eine neutrale Plattform, auf der sich die Community der Rollstuhlfahrenden hersteller-unabhängig zu Dienstleistungen, Produkten und allgemeinen Lebenstipps informieren kann. Durch die neue Kooperation mit der REHAB wird das Online-Angebot in ein persönliches Live-Erleben auf der Fachmesse übertragen. Ziel ist es, die Plattform gemeinsam mit den Verantwortlichen von Guidzter.com weiterzuentwickeln und so der Community auch über die Fachmesse hinaus ein Online-Angebot für den Austausch, die persönliche Beratung und das Kennenlernen von Hilfsmitteln zu offerieren.

Community in Kontakt bringen

„Erstmals werden wir gemeinsam eine Guidzter.com-Lounge als onsite Dialogplattform auf der REHAB einrichten. Dreimal täglich werden hier moderierte Fragerunden mit Guides und Publikum angeboten, zu Themen, die aktive Rollstuhlfahrende beschäftigen und interessieren. Wir freuen uns, auf eine langfristige Partnerschaft, die viele Mehrwerte für unsere Besuchenden und die Community bereithält. Dadurch werden wir unsere Fachmesse optimal ergänzen.“, so Annika Gehrmeyer, Projektleiterin der REHAB Karlsruhe.

„Die Kooperation mit der REHAB bietet Guidzter.com die einmalige Gelegenheit, mit der Community jetzt auch vor Ort, im Messe-Umfeld, ganz persönlich in Kontakt zu treten. Nach vielen Monaten, in denen wir die Vorteile eines digitalen Austauschs genutzt haben, freut sich das Guidzter.com-Team jetzt auf die Gelegenheit für den Austausch mit Besuchenden, Fans und Ausstellenden. Inspiration für einen aktiven Lebensstil im Rollstuhl findet man online auf Guidzter.com, aber das persönliche Gespräch, das findet man auf der REHAB in Karlsruhe.“, so Danny Locher, operativer Geschäftsführer bei Guidzter.com.

Hilfe im Alltag

Hinter Guidzter.com steckt die Idee, erfahrene Rollstuhlfahrer als Profis mit Menschen zusammenbringen, die erst seit kurzem ihr Leben im Rollstuhl neu organisieren. Es soll dadurch eine wachsende Community entstehen, die sich helfen, Erfahrungen teilen und sich inspirieren kann. Guidzter.com wurde im September 2020 im Rahmen eines Innovationsprojekts gegründet und bietet seit Dezember 2021 als vollständig Hersteller-unabhängige Plattform Informationen und Inspiration für die Community der aktiv Rollstuhlfahrenden und deren Familien.

Derzeit berichten elf Guides in Video-Beiträgen über ihren Lebensalltag. Jeder Guide vertritt ein eigenes Thema, das er für die Community zur Verfügung stellt: zu praktischen Tipps über alltägliche Dinge des Lebens im Rollstuhl, zu Sport, Reisen oder Rollstühlen und Hilfsmitteln. Darüber hinaus bietet Guidzter.com einen unabhängigen Rollstuhlvergleich mit Testvideos der Guides zu einzelnen Rollstuhlmodellen. Angemeldete Guidzter.com-Nutzer können zudem kostenfrei mit ihren Guides persönlich Kontakt aufnehmen und Online-Meetings vereinbaren, um noch individueller von deren Erfahrungen zu profitieren. Bereits mehr als 1.500 angemeldete Nutzer und mehrere tausend Menschen besuchen die Seite pro Monat, auf den Social-Media-Kanälen folgen den Guides über 25.000 User.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Krebshilfe fordert rasche Maßnahmen zur Erhöhung der HPV-Durchimpfungsrate

Krebshilfe fordert rasche Maßnahmen zur Erhöhung der HPV-Durchimpfungsrate

2020 verabschiedete die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine Resolution, in der die Beseitigung von Gebärmutterhalskrebs gefordert und eine Strategie zur Umsetzung verabschiedet wurde. 194 Länder, darunter auch Österreich, haben sich den Zielen für 2030 angeschlossen