Sichere Geburten haben Vorrang – temporäre Aussetzung der Geburtshilfe am LK Waidhofen/Ybbs

Lesedauer beträgt 2 Minuten
Autor: Scho

Derzeit ist die Personalsituation an der Abteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe im LK Waidhofen/Ybbs aufgrund personeller Veränderungen im ärztlichen Bereich angespannt. Durch die strukturelle Vernetzung innerhalb der NÖ LGA unterstützen Ärztinnen und Ärzte aus anderen Kliniken (z. B. Scheibbs, Melk) in Waidhofen. Da aber auch damit kein vollständiger Ersatz geschaffen werden kann, werden die Geburten im Sinne der Versorgungssicherheit ab 15. August 2022 temporär ausgesetzt. „Sichere Geburten haben Vorrang!“, so die Klinikleitung des LK Waidhofen/Ybbs.

In enger Abstimmung sind die Kollegiale Führung und die Geschäftsführung der Region bemüht, zusätzliches ärztliches Personal zu bekommen (z. B. Beauftragung von Headhunting-Agenturen, laufende Gespräche und Abstimmungen in der Region sowie in ganz NÖ, weitreichende Stellenausschreibungen, Job-Plattformen, etc.). Die aktuell laufenden Bemühungen sehen eine ehestmögliche Wiederaufnahme des Vollbetriebs in Waidhofen/Ybbs vor. Konkrete Verhandlungen mit interessierten Ärztinnen und Ärzten laufen bereits.

„Besonders gefordert“

„Die Hebammen sowie Ärztinnen und Ärzte leisten hervorragende Arbeit auf hohem Niveau, doch steht die Sicherheit unserer Mütter und Babys an oberster Stelle“, heißt es in einer Aussendung. Denn neben den ärztlichen Abgängen sei die Situation auch aufgrund der Urlaubszeit herausfordernd: „Während der vergangenen Jahre war das Personal im Gesundheitsbereich in Zusammenhang mit der Corona-Bewältigung besonders gefordert und verdient sich nun echte Erholungsphasen, die jedenfalls in diesem Zeitraum gewährt werden.“

Auch wenn in Waidhofen/Ybbs vorübergehend die Babybettchen leer bleiben, müssen sich werdende Eltern keine Sorgen machen: „Durch das große Engagement des Personals und die gute Vernetzung innerhalb der Region ist die Versorgung im Mostviertel in den Geburtshilfen der Kliniken Scheibbs, Amstetten und Melk weiterhin gewährleistet. Die aktuell laufenden Bemühungen sehen eine ehestmögliche Wiederaufnahme des Vollbetriebs in Waidhofen/Ybbs vor“, informiert die Klinikleitung. Die gynäkologische Ambulanz wird zu den Ambulanzzeiten von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr unter telefonischer Voranmeldung (Tel.: 07442 9004 24140) angeboten.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

LKH Feldkirch: Sternstunden der Belegschaft – Ehrungen für 291 langjährige MitarbeiterInnen und NeopensionistInnen

LKH Feldkirch: Sternstunden der Belegschaft – Ehrungen für 291 langjährige MitarbeiterInnen und NeopensionistInnen

Sie haben die Geschichte des Hauses entscheidend mitgeprägt: die 41 PensionistInnen und 250 JubilarInnen, die im Rahmen einer festlichen Jubilarfeier für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit am LKH Feldkirch geehrt wurden.

Wie mit KI Prozesse optimiert werden können

Wie mit KI Prozesse optimiert werden können

Die Potenziale der Künstlichen Intelligenz (KI) zur Prozessoptimierung im Krankenhaus beleuchtet der Kongressvortrag „Intelligenz in der Transportdisposition: Eine Chance zum verbesserten Ressourceneinsatz?“ auf der med.Logistica. Anhand eines Forschungsprojekts von Wissenschafts-, Industrie- und Krankenhauspartnern werden die Chancen aufgezeigt, mittels KI Personal und Material wirtschaftlicher, gezielter und zufriedenstellender einzusetzen.