Steiermark: Mavida Group übernimmt acht Pflegeheime

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Scho

Die Mavida Group mit Sitz in Villach hat acht Pflegeheim-Standorte in der Steiermark von der Firma Compass übernommen. Die Heime mit insgesamt 466 Betten wurden mit 1. Dezember 2023 ebenso übernommen, wie rund 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Führungsteams der Standorte. Über die bezahlte Summe wurde Stillschweigen vereinbart, teilte die Mavida Group mit.

Die Pflegeeinrichtungen befinden sich in Ardning, Bad Blumau, Gralla, Heiligenkreuz, Leibnitz, Maria Lankowitz, Stallhofen und Voitsberg. Mit der Übernahme betreibt Mavida 30 Heimstandorte in Kärnten, der Steiermark und Slowenien mit rund 1.700 Mitarbeitern und knapp 2.400 Pflegebetten.

(APA/red.)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

35 Jahre St. Anna Kinderkrebsforschung: Beitrag für Riesenfortschritt

35 Jahre St. Anna Kinderkrebsforschung: Beitrag für Riesenfortschritt

Bei Kinderkrebserkrankungen lag die Überlebensrate bei etwa 20 Prozent gelegen, heute liegt sie bei rund 80 Prozent.

Kann Sprachtechnologie den Dokumentations-Dschungel lichten?

Kann Sprachtechnologie den Dokumentations-Dschungel lichten?

Bis zu einer Hälfte der Arbeitszeit von Medizinern geht für die Dokumentation auf. Das ist Zeit, die für die Arbeit an Patienten fehlt. Spracherkennungs-Tools könnten hier massiv Entlastung bieten.

Medical Microinstruments bringen neuen Simulator für die robotergestützte Mikrochirurgie auf den Markt

Medical Microinstruments bringen neuen Simulator für die robotergestützte Mikrochirurgie auf den Markt

Symani Simulator beschleunigt die Verbreitung und Einführung der robotergestützten Mikrochirurgie.