Andrea Kurz ab 2024 an Spitze von Med-Uni Graz

Lesedauer beträgt 2 Minuten
Autor: Scho

Andrea Kurz, Fachärztin für Anästhesie und Intensivmedizin, wird ab 15. Februar 2024 als neue Rektorin der Medizinischen Universität Graz dem langjährigen Rektor Hellmut Samonigg nachfolgen. Dies gab die Med-Uni am Freitagnachmittag in einer Aussendung bekannt. Der Universitätsrat hatte Kurz zuvor einstimmig aus dem Dreiervorschlag des Senats zur neuen Chefin der Grazer medizinischen Universität gewählt.

Andrea Kurz ist gebürtige Wienerin und absolvierte ihr Medizinstudium und ihre Ausbildung zur Fachärztin für Anästhesie und Intensivmedizin an der Med-Uni Wien, wo sie sich auch habilitierte. Sie hatte schon bisher zahlreiche Führungsfunktionen im universitären und klinischen Bereich inne. Dazu zählte die Leitung der Division for Clinical Research an der Washington University und die Funktion als Ordinaria und Professorin für Anästhesiologie am Inselspital – Universitätsspital Bern. Seit 2014 leitete Andrea Kurz als erste Österreicherin die Abteilung für allgemeine Anästhesiologie an der Cleveland Clinic in den USA. Nunmehr ist sie dort Vizedirektorin für Forschung an der Klinik für Anästhesiologie. An der Universitätsklinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin der Medizinischen Universität Graz leitet sie seit 2020 zusätzlich eine Forschungseinheit.

Die Medizinerin betreibt seit rund 25 Jahren klinische Forschung und hat mehr als 250 wissenschaftliche Artikel publiziert, darunter in renommierten Fachzeitschriften wie dem „New England Journal of Medicine“ oder auch „Lancet“.
Vom Universitätsrat hieß es, Kurz habe im Hearing durch außerordentliche MitarbeiterInnen- und PatientInnenorientierung überzeugt. Als erste Frau an der Spitze der Med-Uni Graz übernimmt sie mit 15. Februar 2024 den Chefposten. Zu diesem Zeitpunkt endet die Amtszeit von Hellmut Samonigg, welcher wesentlichen Anteil an der strategischen und baulichen Entwicklung der Medizinischen Universität Graz hat.

(APA/red.)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Neurochirurgen aus aller Welt tagen in Klagenfurt

Neurochirurgen aus aller Welt tagen in Klagenfurt

Bis 25. Juni findet in Klagenfurt eine internationale Konferenz der Neurochirurgen statt. Thema des dreitägigen Kongresses: „Vermeidung „Vermeidung von Komplikationen während neurochirurgischer Operationen“.

Thesis-Award 2022 geht an Florian Resch

Thesis-Award 2022 geht an Florian Resch

Im Rahmen der Eröffnung der med.Logistica wird am 11. Mai der mit 1.000 Euro dotierte Nachwuchspreis Thesis-Award vergeben. Die Auszeichnung geht dieses Jahr an Florian Resch. Er hat unter anderem Prozesse zur Wiederaufbereitung von FFP-Masken am Uniklinikum Graz untersucht.

NÖ LGA: 80 Studierende der KL unterstützen Universitätskliniken

NÖ LGA: 80 Studierende der KL unterstützen Universitätskliniken

Für die NÖ Landesgesundheitsagentur ist die Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften (KL) ein wesentlicher Partner in der Ausbildung zukünftiger Kolleginnen und Kollegen. Im Rahmen der „Junior Assistance“ erhalten die Unikliniken Krems, Tulln und St. Pölten aktuell Unterstützung von den Studierenden der KL.