Ausgezeichnete Forschung zum digitalen Gesundheitswesen

+++ MTD-Innovationspreis 2017 geht an Projekt der FH St. Pölten zu neuen Analysemethoden in der Physiotherapie +++

Die Fachhochschule St. Pölten entwickelt im Projekt „IntelliGait“ Algorithmen zum automatisierten Erkennen von Mustern in Ganganalyse-Daten, um Physiotherapeutinnen und -therapeuten die Arbeit zu erleichtern und die Therapie zu unterstützen. Vergangenen Freitag gewann das Projekt den ersten Platz beim MTD-Innovationspreis 2017 von MTD-Austria, dem Dachverband der gehobenen medizinisch-technischen Dienste Österreichs.
…lesen Sie hier weiter…

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Cyber Security im Krankenhaus

Cyber Security im Krankenhaus

Die Anzahl der Cyberattacken auf Krankenhäuser nimmt zu. Angriffe auf Einrichtungen des Gesundheitswesens stiegen weltweit im Jahr 2020 um 71 Prozent an. In Deutschland gab es zeitgleich eine Steigerung der Attacken um 220 Prozent.

Schweizer Zecken übertragen mehr Krankheiten als bekannt

Schweizer Zecken übertragen mehr Krankheiten als bekannt

. Forschende haben in fast jeder Zecke Viren oder Bakterien gefunden, wie eine neue Studie zeigte. Darunter befindet sich auch das erst vor wenigen Jahren entdeckte Alongshan-Virus (ALSV).

ÖÄK begrüßt kostengünstigeren Zugang zur Influenza-Impfung

ÖÄK begrüßt kostengünstigeren Zugang zur Influenza-Impfung

Dass die Grippe-Impfung ab Herbst 2023 allen Erwachsenen einfacher zur Verfügung stehen soll, sei ein wichtiger Schritt. Diesem müssten aber noch einige weitere folgen, so die ÖÄK.