Berufsluft in Kliniken und Pflegezentren schnuppern: 350 Ferialpraktikanten in der NÖ LGA

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Scho

Ob in der Küche, in Abteilungssekretariaten, dem Medikamentendepot, der Materialwirtschaft oder im Betriebskindergarten –  die diesjährigen Praktikantinnen und Praktikanten stellten in den verschiedensten Bereichen ihr Interesse und Engagement unter Beweis. Für viele dient ein Ferialpraktikum als Orientierungshilfe für die weitere Berufswahl.

Alleine im Juli starteten acht Praktikantinnen und Praktikanten vier bis acht Wochen im Universitätsklinikum Tulln ihr Praktikum. Eine von ihnen ist Magdalena Trofeit – sie war im Juli im Medikamentendepot tätig und unterstützte dort die Pharmazeutinnen und PKAs (pharmazeutisch-kaufmännische Assistentinnen). „Ich habe mich für ein Ferialpraktikum im Universitätsklinikum Tulln entschieden, weil ich mich gerne um Menschen kümmere und diese Möglichkeit hier wahrnehmen konnte“, erklärt Magdalena. Derzeit sind zwei Praktikantinnen im UK Tulln im Einsatz.

„Die NÖ Landes- und Universitätskliniken und die Pflege-, Betreuungs- und Förderzentren sind wichtige Arbeitgeber in Niederösterreich. Mit den Ferialjobs bieten die NÖ Gesundheitseinrichtungen über 350 jungen Menschen die Möglichkeit in verschiedene Berufe hinein zu schnuppern. Diese ersten Einblicke in die Arbeitswelt sind möglicherweise Wegbereiter für einen späteren Einstieg im Gesundheitswesen. Wir freuen uns, wenn viele junge Menschen diesen Weg einschlagen und in einigen Jahren wieder bei uns in den Klinken oder in der Pflege arbeiten werden“, freut sich LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf über das große Engagement.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Neuer Primar für die Abteilung der Urologie im Ordensklinikum Linz

Neuer Primar für die Abteilung der Urologie im Ordensklinikum Linz

Mit 1. Jänner erhält die Urologie des Ordensklinikums Linz Elisabethinen mit Prim. Priv.- Doz. Dr. Thomas Höfner, FEBU, einen neuen Leiter. Der 43 Jährige war zuletzt der geschäftsführende Oberarzt einer der größten urologischen Kliniken Deutschlands, der Universitätsmedizin Mainz. Seine medizinischen Schwerpunkte liegen in der Behandlung von Prostatakarzinomen und in der Roboterchirurgie.

FH Campus Wien: Michaela Hassler ist neue Studiengangsleiterin Biomedizinische Analytik

FH Campus Wien: Michaela Hassler ist neue Studiengangsleiterin Biomedizinische Analytik

Die Biomedizinische Analytikerin Michaela Hassler, MSc, ist in ihrer neuen Funktion für die beiden Organisationsformen Vollzeit und berufsbegleitend des Bachelorstudiums Biomedizinische Analytik verantwortlich. Bisher in Lehre und Forschung im Studiengang tätig, übernahm sie mit Oktober die Funktion der Studiengangsleitung von Mag.a Andrea Hager, MSc.