build.well.being: Aktuellen Entwicklungen im digitalen Gesundheitswesen

+++ Nationale und internationale Projekte an der Schnittstelle von Gesundheit und Technik +++ Künstliche Intelligenz in der Physiotherapie +++ Studierendenprojekte von E-Nutrition bis Selbstverwaltung von Gesundheitsdaten +++

Das Netzwerk-Event build.well.being an der FH St. Pölten widmete sich am 29.6.2018 aktuellen Entwicklungen im digitalen Gesundheitswesen. Nationale und internationale Expertinnen und Experten stellten konkrete Projekte an der Schnittstelle von Gesundheit und Technik vor, zudem boten Studierende und Forscher einen Einblick in aktuelle Arbeiten.

Die mittlerweile zweite Auflage der Veranstaltung build.well.being stand wieder ganz im Zeichen der Vernetzung und des Austauschs: Gesundheitswissenschafter trafen bei der Veranstaltung auf Techniker, Forschung auf innovative Studierendenprojekte und etablierte Healthcare-Unternehmen auf aufstrebende Start-ups.

…lesen Sie hier weiter…

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Master-Studium Medizinische Informatik: In die Digitalisierung des Gesundheitswesens einsteigen

Master-Studium Medizinische Informatik: In die Digitalisierung des Gesundheitswesens einsteigen

Das didaktische Konzept des Master-Studiums Medizinische Informatik an der Privatuniversität UMIT TIROL ermöglicht Vereinbarkeit mit dem Beruf.