Call for papers für DMEA 2019

+++ 9. bis 11.4.2019 in Berlin +++ Europas wichtigste Veranstaltung für Digital Health +++

Mit neuem Namen und erweitertem Konzept setzt die DMEA – Connecting Digital Health die elfjährige Erfolgsgeschichte der conhIT fort: Vom 9. bis 11. April 2019 in Berlin dreht sich in Berlin alles um das Thema Digital Health entlang der gesamten digitalen Versorgungskette des Gesundheitswesens. Als zentrale Plattform für die digitale Gesundheitsversorgung bringt sie Unternehmen der Gesundheits-IT, Institutionen, Politik und Startups mit potenziellen Kunden, Branchenprofis und Nachwuchs zusammen.
Die DMEA bietet einen umfassenden Marktüberblick, kombiniert mit vielfältigen Dialogformaten und Fortbildungsangeboten. Ihr intersektoraler Ansatz lässt Raum für neues Denken und intensiven Austausch. Und selbstverständlich diskutiert sie alle digitalen Technologien, die die Gesundheitsversorgung nachhaltig verändern. Dabei hält die DMEA an der bewährten Mischung aus Kongress, Akademie, Messe und Dialogveranstaltungen fest. Für alle Interessenten, die sich für einen Kongressvortrag auf der DMEA bewerben möchten, steht ab Mitte Oktober ein Call for Papers auf www.dmea.de bereit.

Wie bereits auf der conhIT wird auch das österreichische AußenwirtschaftsCenter Health mit einem Österreichstand auf der Messe vertreten sein. Für alle Fragen zum österreichischen Messestand wenden Sie sich bitte an:
AUSSENWIRTSCHAFT Health
Mag. Katharina Staszczyk
T: +43 (0)5 90 900 4396
Mail

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

ÖGK ermöglicht rasche Gesundheitsversorgung für Ukraine-Flüchtlinge

ÖGK ermöglicht rasche Gesundheitsversorgung für Ukraine-Flüchtlinge

Für die vielen Menschen, die derzeit aus der Ukraine flüchten, muss die medizinische Betreuung sichergestellt werden. Es kommen chronisch kranke Menschen, schwangere Frauen, Kinder und das während einer Pandemie mit ständig steigenden Infektionszahlen.