Cleanzone 2019: Fokus der Reinraumtechnik auf Produktanforderungen

+++ 19. bis 20. November 2019 in Frankfurt +++ Nicht: Reinraum = Länge mal Breite mal Höhe plus bestimmte Spezifikationen gemäß der Norm ISO 14644, sondern „Was sind die Produktanforderungen?“ +++

Reinraumtechnologie ist eine angewandte Querschnittswissenschaft auf höchstem Niveau. Dennoch können sich die Kosten in einem günstigen Bereich bewegen – wenn man die richtigen Vorüberlegungen anstellt.

Worum es bei einer Kostenbetrachtung für eine reine Fertigung geht, verdeutlicht das folgende Beispiel: „Ein Automobilzulieferer fragte einen Reinraum mit mehreren hundert Quadratmetern Grundfläche und einer Klassifizierung nach ISO 7 an“, berichtet dazu Joachim Ludwig, Colandis GmbH, Kahla. „Eine erste Kostenschätzung ergab eine Angebotssumme von zirka 450.000 Euro. Nach dem Besuch bei diesem potenziellen Kunden stellte der Vertriebsmitarbeiter fest: Die im Reinraum aufzustellende Fertigungsanlage wäre bestens für eine Mini-Environment-Lösung geeignet; es fehlten nur noch die notwendigen Filter-Fan-Module zum kombinierten Ansaugen, Filtern und Einblasen von Luft. Das Ergebnis war, dass dieser Automobilzulieferer nicht in den Reinraum, sondern in die intelligente Aufrüstung seiner Fertigungsanlage investiert hat. Projektvolumen: 35.000 Euro!“

Als Quintessenz ergibt sich aus diesem Beispiel: einfach einmal die Perspektive wechseln! Alle Überlegungen starten nicht bei einem Reinraum (Länge mal Breite mal Höhe plus bestimmte Spezifikationen gemäß der Norm ISO 14644), sondern beim Produkt und der gewünschten Qualität.
… Lesen Sie hier weiter!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Neues aus der Welt der Gesundheits[shy]wirtschaft im August 2023

Neues aus der Welt der Gesundheits­wirtschaft im August 2023

Damit Sie sich gut auf den terminintensiven Herbst vorbereiten können, schauen Sie doch auf unserer umfassenden Event-Überblickseite vorbei oder machen Sie sich ein Bild davon in unserem neuesten Newsletter. Dort steht auch, was sich aktuell sonst noch im Gesundheitswesen tut.