FH Campus Wien: Agnes Sturma ist neue Studiengangsleiterin Physiotherapie

Lesedauer beträgt 2 Minuten
Autor: Scho

Mit Beginn des Sommersemesters 2022 übernimmt Agnes Sturma die Studiengangsleitung des Bachelorstudiums Physiotherapie. Sie folgt Silvia Mériaux-Kratochvila nach, die im Juni ihren Ruhestand antritt. Die Physiotherapeutin und promovierte Gesundheitswissenschaftlerin Sturma wurde für ihre Forschungsarbeiten in der Neurowissenschaft vielfach international ausgezeichnet.

Agnes Sturma kennt die FH Campus Wien bereits bestens aus unterschiedlichen Perspektiven: Sie absolvierte 2011 das Bachelorstudium Physiotherapie mit ausgezeichnetem Erfolg und schloss 2014 das Masterstudium Health Assisting Engineering ab. Bereits während des Masterstudiums arbeitete und forschte sie an der Medizinischen Universität Wien (MedUni Wien). Für ihre Masterarbeit über eine innovative Therapie zur verbesserten Prothesensteuerung in Kooperation mit der MedUni Wien wurde sie mit dem Physio Austria Research Award ausgezeichnet. Nach ihrem Studienabschluss war sie als Lehrende und Forschende im Studiengang Health Assisting Engineering tätig, 2015 bis 2016 leitete sie ihn interimistisch.

Lehr- und Forschungstätigkeit zwischen Wien und London

Von 2014 bis 2019 absolvierte Agnes Sturma ein Doktorat der angewandten medizinischen Wissenschaften an der Medizinischen Universität Wien, wo sie bis zuletzt am Klinischen Labor für Bionische Extremitätenrekonstruktion tätig war. Parallel dazu war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Department of Bioegineering am renommierten Imperial College in London. Sturma brachte ihre umfassendes Fachwissen auch als Vortragende in den Zertifikatsprogrammen CAS-Handtherapie und Telerehabilitation der Campus Wien Academy ein.
„Forschungsgeleitete Lehre ist das Um und Auf für angehende Physiotherapeut*innen und ihre berufliche Handlungskompetenz. Ich möchte die bereits exzellente praktische und theoretische Ausbildung noch durch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse aus Telehealth und technologieunterstützte Rehabilitation ergänzen und durch entsprechende Forschungsprojekte fördern“, so die neue Studiengangsleiterin Agnes Sturma.

Schwerpunkt auf Neurowissenschaft

Agnes Sturmas Forschungsschwerpunkte liegen auf Nervenverletzungen und der Wiederherstellung von Extremitätenfunktionen nach schweren Verletzungen oder Amputationen. Sie absolvierte zahlreiche fachliche Weiterbildungen in der Prothetik, der Entwicklung bzw. Herstellung von Prothesen, Hand- und Gangtherapie sowie Schmerzbehandlung. Zahlreiche nationale und internationale Konferenzpräsentationen, Publikationen in Konferenzbänden, Beiträge in Fachbüchern und veröffentlichte Fachartikel sowie mehrere internationale Preise zeugen von Sturmas Expertise auf diesem Gebiet.

Im Bachelorstudium Physiotherapie stehen jährlich 133 Studienplätze zur Verfügung. Der Andrang ist jedes Jahr enorm. Derzeit studieren 373 Personen in der Vollzeit-Form. Ab Sommersemester 2023 bietet die FH Campus Wien das Studium erstmals mit 32 Studienplätzen berufsbegleitend an.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Powerfrau mit Blick über den Tellerrand

Powerfrau mit Blick über den Tellerrand

Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März möchten wir eine junge Frau vor den Vorhang holen, die als Wissenschaftlerin einen bemerkenswerten Weg geht. Hanna Köttl hat mit 31 Jahren die Studiengangsleitung für Angewandte Gesundheitswissenschaften übernommen.

Europäische Nacht der Forschung

Europäische Nacht der Forschung

Unter dem Motto "Life is Science in a Digital World" präsentieren am 30. September Forscher*innen bei der European Researchers' Night ihre Projekte an der Fachhochschule St. Pölten. Ein vielfältiges Programm lädt zum Staunen und Mitmachen ein. Bei freiem Eintritt bieten zahlreiche Stationen, Workshops und Vorträge eine Möglichkeit, hinter die Kulissen von Forschungsabteilungen zu blicken.