Neuer Leiter im Institut für Physikalischeedizin und Rehabilitation

Lesedauer beträgt 3 Minuten
Autor: Scho

„Wir freuen uns, dass mit Dr. Habringer ein erfahrener Mediziner das Institut führen wird. Er wird mit seinem Wissen und seiner Expertise auch künftig dafür sorgen, das Institut ständig weiterzuentwickeln – für die beste Versorgung unserer PatientInnen“, so die beiden Geschäftsführer Dr. Stefan Meusburger und MMag. Walter Kneidinger. „Ich freue mich darauf, das Haus und das Institut neu kennenzulernen. Das Ordensklinikum Linz Elisabethinen war eines der ersten Häuser in OÖ, in denen ein physikalisches Institut etabliert wurde. Das verdeutlicht den hohen Stellenwert der physikalischen Medizin als Behandlungspartner“, so der neue Primar Dr. Habringer, MBA.

Werdegang Prim. Dr. Christoph K. Habringer, MBA Nach Abschluss des Studiums der Humanmedizin an der Medizinischen Universität Wien im Jahr 2006 absolvierte Dr. Christoph Habringer, MBA seine Turnusausbildung am damaligen Allgemeinen Öffentlichen Krankenhaus der Stadt Linz, sowie an der Landes- Frauen- und Kinderklinik. Nach der Prüfung zum Arzt für Allgemeinmedizin 2009 folgte die Ausbildung zum Facharzt für Physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation am damaligen AKH Linz. Von 2010 bis 2013 absolvierte Habringer parallel die Ausbildungen zum Manualmediziner und Sportmediziner, zudem erlangte er im April 2013 das Zusatzfach Geriatrie.

Im Februar 2015 schloss er die Facharztausbildung für Physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation ab und übernahm als leitender Oberarzt die Abteilung für Remobilisation und Nachsorge am nunmehrigen MedCampus III des Kepler Universitätsklinikum, deren Aufbau er seit 2012 maßgeblich mitgestaltete. Im April 2019 übernahm Dr. Habringer zusätzlich die Standortleitung des Physikalischen Instituts des NeuroMed Campus am Kepler Universitätsklinikum, die er bis November 2020 innehatte.

Prim. Habelsberger verabschiedet sich in den Ruhestand

Ab September 2018 absolvierte der gebürtige Mühlviertler, der verheiratet ist und einen Sohn hat, den Aufbaustudienlehrgang „Health Care Management“ an der JKU Linz, welchen er im Dezember 2020 mit dem „Master of Business Adminstration“ abschloss. Seit Anfang 2021 fungiert Habringer als Ärztlicher Leiter des Reha.ambulant in der Linzer Herrenstraße und übernimmt nun zudem mit 01.08.2022 das Primariat im Physikalischen Institut am Ordensklinikum Linz Elisabethinen.

Prim. MR Dr. Habelsberger, MSc, verabschiedet sich nach 28 Jahren als Institutsleiter in den wohlverdienten Ruhestand. Mit 36 Jahren war Habelsberger bei der Gründung des Instituts für Physikalische Medizin und Rehabilitation der jüngste Primar in Oberösterreich. Aus einem kleinen Institut wurde unter der Leitung von Prim. Habelsberger eine renommierte Einrichtung auf etwa 800 Quadratmetern Fläche und mit einem rund 30-köpfigen multiprofessionellen Team.

„Dem Einsatz von Prim. Dr. Habelsberger haben wir es zu verdanken, dass wir am Ordensklinikum Linz Elisabethinen für unsere Patient*innen physikalische Medizin auf höchstem Niveau anbieten können. Wir danken ihm für seinen Einsatz und wünschen ihm für seine Zukunft alles erdenklich Gute“, so Dr. Michael Girschikofsky, Ärztlicher Direktor Ordensklinikum Linz Elisabethinen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Mehr Platz für SchlaganfallpatientInnen

Mehr Platz für SchlaganfallpatientInnen

Das Projekt umfasst einen zweigeschoßigen Zubau sowie die Adaptierung bestehender Bereiche. Ab 2024 werden damit knapp 1.300 Quadratmeter an zusätzlicher Fläche zur Verfügung stehen und die Bettenanzahl von derzeit sechs auf zwölf erweitert.

Schwieriger Übergang von der Jugend- zur Erwachsenenpsychiatrie

Schwieriger Übergang von der Jugend- zur Erwachsenenpsychiatrie

Der 8. Kinder- und Jugendpsychiatrie Kongress Innsbruck wird erstmals gemeinsam mit der Universitätsklinik für Psychiatrie II organisiert.