ÖGK startet Impfaktion in Wien

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Scho

Frühling ist auch Zecken-Zeit: Daher ruft die ÖGK dazu auf, den Impfstatus zu kontrollieren und die FSME-Impfung („Zeckenimpfung“) rechtzeitig aufzufrischen. Zusätzlich lohne es sich zu überprüfen, ob eine Mumps-Masern-Röteln (MMR)-Impfung vorhanden ist. Beide Impfungen können ab sofort in den vier ÖGK-Gesundheitszentren in Wien nachgeholt werden. Der FSME-Impfstoff muss dabei in das jeweilige Gesundheitszentrum mitgebracht werden. Der MMR-Impfstoff ist vorrätig. Ein Impfhonorar wird nicht verrechnet.

Erwachsene und Kinder ab dem 10. Geburtstag werden in den ÖGK-Gesundheitszentren Landstraße, Mariahilf, Favoriten und Floridsdorf von Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 14.00 Uhr und am Freitag von 08.00 bis 13.00 Uhr ohne Voranmeldung geimpft. Kinder zwischen dem 1. Geburtstag und dem 10. Geburtstag können nach telefonischer Voranmeldung in den Kinder-Ambulanzen der Gesundheitszentren Favoriten und Floridsdorf geimpft werden. Für die Impfung von Säuglingen vor dem 1. Geburtstag wird ausdrücklich darum gebeten, sich an die behandelnde Kinderärztin bzw. den behandelnden Kinderarzt zu wenden.

Zusätzlich gibt es eine gemeinsame Impfaktion mit der Stadt Wien, bei der u.a. auch gegen HPV
geimpft wird.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

ÖÄK-Mayer mahnt Spitalsträger, mehr für die Ärzte-Ausbildung zu tun

ÖÄK-Mayer mahnt Spitalsträger, mehr für die Ärzte-Ausbildung zu tun

Der Vizepräsidenten der Österreichischen Ärztekammer hat Neujahrswünsche an die Spitalsträger: Mehr Ausbildungs-Ressourcen, bessere Steuerung der Patientenströme.

ÖIF übernimmt Kosten für Anerkennung von Pflege-Ausbildung
Pflege

ÖIF übernimmt Kosten für Anerkennung von Pflege-Ausbildung

Im Rahmen des neuen Förderprogramms werden Studienbeiträge refundiert. Ebenso sollen aber auch die Kosten für die Ausstellung von Anerkennungsbescheiden, Bewertungen und Übersetzungen rückerstattet werden.