Allgemeinmedizin: Neuanfang oder Ende?

Irgendwann in den 80er-Jahren wurde die allgemeinmedizinische Ausbildung in Österreich – so sie jemals wirklich existiert hat – endgültig abgeschafft und in den späten 90er- Jahren durch die Ausbildung zum Stationsarzt ersetzt. Wer dieses Faktum bestreitet, hat sich entweder niemals mit der Ausbildungsrealität von Studierenden und Turnusärzten beschäftigt oder gehört zur Gruppe der unverbesserlichen Ignoranten und Schönfärber. Inzwischen sind die Folgen dieser „Vogel-Strauß-Politik“ deutlich sichtbar.

Bitte melden Sie sich an, um den gesamten Beitrag zu lesen.

nach Login weiterlesen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Weiterlesen

MTD-Karrieremodell in der Steiermark

Demografische Entwicklungen, die Zunahme chronischer Krankheitsbilder, Multimorbidität und der rasante medizinische Fortschritt in Diagnostik und Therapie bringen für alle MitarbeiterInnen im Gesundheitswesen große Herausforderungen mit sich. All das erfordert eine Überprüfung und ggf. Verschiebung der interprofessionellen Aufgabenverteilung unter Anpassung der Leistungsspektren und damit verbunden adäquate Fort- und Weiterbildung bis hin zur Spezialisierung in einzelnen Berufsfeldern.