Studie: Vergleich der Leistungskraft regionaler Gesundheitssysteme in Österreich

+++ 28 Indikatoren zeigen starke Bundesländer-Unterschiede +++

Bisher war es nicht möglich, die Gesundheitssysteme in den Bundesländern zu vergleichen und damit Aussagen für das gesamte österreichische Gesundheitssystem zu treffen, da die Datenlage zu fragmentiert und regional nicht abgegrenzt war. Um diese Lücke zu schließen und mehr Transparenz zu schaffen, hat Philips Austria eine Studie in Auftrag gegeben, deren Ergebnisse in diesem Jahr mit 28 Indikatoren weiter vertieft wurden. Das dabei entstandene Fact Book zeigt teils starke Bundesländerunterschiede in Bezug auf den Gesundheitszustand und seine Determinanten, bei der Qualität, dem Zugang, der Effizienz und der Fairness.
…Lesen Sie hier weiter…

…und hier können Sie die Studie abrufen!

Für weitere Informationen zu dieser Pressemeldung kontaktieren Sie bitte:
Mag. Anton Kühnelt-Leddihn, Head of Brand, Communications, Digital & Events, Philips Austria GmbH
Mobil: +43(0)664/813 12 13, Mail

Maria Wedenig, ikp Wien
Tel.: +43(0)1/524 77 90-16, Mail

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: