UMIT: Master-Studium Public Health startet im Herbst

+++ AQ Austria hat das Studium nach intensiver Prüfung genehmigt +++

Vor kurzem hat die für österreichische Hochschulen zuständige Qualitätssicherungsagentur AQ Austria nach intensiver Prüfung durch internationale Gutachter das Master-Studium „Public Health“ genehmigt. Damit kann das Studium wie geplant im Oktober 2019 starten.

Das Master-Studium Public Health der Tiroler Privatuniversität UMIT ist interdisziplinär ausgerichtet, wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig auch bedarfs- und anwendungs-orientiert. Es vermittelt Kompetenzen in aktuellen qualitativen und quantitativen Methoden der Gesundheitsforschung. Zusätzlich wird der Anwendungs- und Praxisbezug durch ein mehrwöchiges Praktikum an einer öffentlichen oder privaten Einrichtung des Gesundheitswesens sowie durch die Anfertigung einer Masterarbeit gewährleistet… Lesen Sie hier weiter!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Führung als Profession: Es wird nie mehr, wie’s einmal war – Der Weitmoser Kreis auf dem ÖGWK 2023

Führung als Profession: Es wird nie mehr, wie’s einmal war – Der Weitmoser Kreis auf dem ÖGWK 2023

Der Weitmoser Kreis ist im Rahmen des ÖGWK zusammengetroffen und hat im Zuge der Podiumsdiskussion drei relevante Erkenntnisse für „Führung als Profession“ erarbeitet.

Immer mehr sexuell übertragbare Krankheiten in Europa
ECDC-Bericht

Immer mehr sexuell übertragbare Krankheiten in Europa

Gonorrhöe-Fälle nahmen um 48 Prozent zu, Syphilis um 34 und Chlamydien-Erkrankungen um 16 Prozent. Das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten mahnt "dringend Sofortmaßnahmen" ein.