AstraZeneca: Melissa Fellner übernimmt die Leitung im Bereich Atemwegs und Immunerkrankungen

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Scho

Mit 1. Dezember hat Melissa Fellner die Funktion des Business Unit Directors der Abteilung Respiratory & Immunology (R&I) bei AstraZeneca in Wien übernommen. Melissa Fellner ist bereits seit 2012 bei AstraZeneca in verschiedenen internationalen Führungspositionen tätig. Zuletzt leitete sie das globale Marketing der Abteilung R&I in der US-Organisation des Unternehmens.

Vor ihrem Wechsel nach Österreich war die studierte Biologin und Zellbiologin als Global Marketing Director R&I bei AstraZeneca in den USA tätig und leitete dabei verschiedene Schlüsselbereiche wie Markenpositionierung, Werbestory sowie Omnichannel. Diese Bereiche wird sie jetzt für den österreichischen Markt weiter ausbauen. „Ich freue mich über diese neue Tätigkeit und die damit verbundenen Herausforderungen und darüber, mit meiner Familie in Österreich zu leben und die Kultur dieses Landes besser kennen zu lernen. Mein Mann ist Österreicher und so haben auch unsere Zwillingstöchter die Möglichkeit, dieses Land und die Menschen noch besser kennen zu lernen“, so die gebürtige US-Amerikanerin.

Als Business Unit Director Respiratory & Immunology ist Melissa Fellner Mitglied des Senior Management Teams von AstraZeneca und wird direkt an den Country President des Unternehmens berichten. „Wir freuen uns, Melissa Fellner an Board des österreichischen Teams willkommen zu heißen. Ihr reichhaltiger Erfahrungsschatz in den Bereichen Atemwegserkrankungen, Immunologie und Onkologie einerseits und anderseits in den Bereichen Marketing, Market Access sowie PatientInnenbetreuung wird einen wesentlichen Beitrag für die Weiterentwicklung der österreichischen Niederlassung leisten können. Gerade in Zeiten einer Pandemie ist es wichtig, nach vorne zu schauen und am Fortschritt zu arbeiten“, so Eduardo Recoder De La Cuadra, AVP Western & Southern Europe, VP Commercial EUCAN.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Merck will Kinderwunschbehandlungen von Beschäftigten zahlen

Merck will Kinderwunschbehandlungen von Beschäftigten zahlen

Das deutsche Unternehmen will ab Oktober ein Programm zur finanziellen Unterstützung der Mitarbeitenden bei Kinderwunschbehandlungen starten. Das Programm soll allgemeine Behandlungen von Fruchtbarkeitstests, Hormontherapien bis hin zu In-Vitro-Fertilisationsbehandlungen umfassen.

MP2 IT-Solutions mit dem AUVA-Gütesiegel ausgezeichnet

MP2 IT-Solutions mit dem AUVA-Gütesiegel ausgezeichnet

Das IT-Unternehmen wurde mit dem begehrten AUVA-Gütesiegel ausgezeichnet. Die Überreichung fand am 22. Nov. 2023 in Linz statt und würdigte das Engagement für vorbildlichen ArbeitnehmerInnenschutz.