Cleanzone 2018: Digitaler Zwilling fürs Gebäude

+++ Innovationen und neueste Forschungsergebnisse „live“ am 23. + 24. Oktober auf der Cleanzone in Frankfurt am Main +++

Digitale Zwillinge sind auf dem Vormarsch – auch im Reinraum. Mit der BIM-Methode (Building Information Modeling) lässt sich beispielsweise ein digitales Modell eines gesamten Produktionsgebäudes erstellen, auf das alle Gewerke Zugriff haben. Damit können unter anderem Planung und Betrieb besser koordiniert werden. Simulationen von Luftströmungen im Reinraum helfen bei konkreten Fragestellungen. Durch die 3-D-Simulation am Rechner kann leichter erkannt werden, woher die Verunreinigung kommt. Im Fachartikel des Newsletters berichten wir über diese spannenden Entwicklungen.

… Lesen Sie hier weiter!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Verleihung der „Kinaesthetics- Auszeichnung“ an die Gailtal-Klinik und das LKH Laas

Verleihung der „Kinaesthetics- Auszeichnung“ an die Gailtal-Klinik und das LKH Laas

In der Gailtal-Klinik und im LKH Laas werden mit Hilfe der „Kinaesthetics“ Mitarbeiter, Patienten und Angehörige in ihrer Selbstbestimmung über ihre Gesundheit gestärkt. 2014 wurde den beiden Spitälern als erste Österreichs die Auszeichnung der European Kinaesthetics Association erstmals verliehen. Nun erfolgte die dritte Rezertifizierung. Die Übergabe fand am 31. März 2022 statt.