Ehre, wem Ehre gebührt: Universität UMIT zeichnet verdiente Persönlichkeiten aus

+++ Ehre, wem Ehre gebührt +++

Im Rahmen des vierten „Dies Academicus“ an der Tiroler Privatuniversität UMIT wurden Im Rahmen eines Festaktes Persönlichkeiten, die sich um die Haller Privatuniversität UMIT verdient gemacht haben, ausgezeichnet.

Für den besonderen Einsatz für die Universität wurde Prof. Johann Michael Hackl mit dem Ehrendoktorat, Roland Bauer mit dem Ehrenring und Tirols Bildungsdirektor Paul Gappmair, der Rektor der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg Gernot Brauchle und Prof. Bernd Seeberger mit dem Ehrenzeichen der UMIT ausgezeichnet. Speziell für den Festabend hat Halls Direktor Hannes Buchegger mit prima la musica Preisträgern seiner Haller Musikschule ein begeisterndes Musikprogramm zusammengestellt. Beim anschließenden Empfang tauschten Alt-Landeshauptmann Wendelin Weingartner, FHg Geschäftsführer Walter Draxl, die Haller Bürgermeisterin Eva Posch, Tirol Kliniken Vorstand Stefan Deflorian, Wissenschaftslandesrat Bernhard Tilg die eine oder andere Anektote aus der bewegten 17jährigen Geschichte der Universität aus.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Cyber Security im Krankenhaus

Cyber Security im Krankenhaus

Die Anzahl der Cyberattacken auf Krankenhäuser nimmt zu. Angriffe auf Einrichtungen des Gesundheitswesens stiegen weltweit im Jahr 2020 um 71 Prozent an. In Deutschland gab es zeitgleich eine Steigerung der Attacken um 220 Prozent.

Vertreter der IMC FH Krems zu Besuch an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Mistelbach

Vertreter der IMC FH Krems zu Besuch an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Mistelbach

Ab September 2022 soll das Bachelor-Studium „Gesundheits- und Krankenpflege“ der IMC FH Krems auch in Mistelbach angeboten werden.

Kinder mit Krebs reden täglich bei Therapie mit

Kinder mit Krebs reden täglich bei Therapie mit

24 Stunden, sieben Tage pro Woche können Kinder mit Krebserkrankungen den MedizinerInnen an der Innsbrucker Kinderklinik (Dir. Thomas Müller) Feedback zu ihrer Behandlung geben. Ein Team um Roman Crazzolara, leitender Oberarzt an der pädiatrischen Hämatologie und Onkologie, hat ein Telemonitoring-Programm entwickelt. Die ersten Auswertungen sind vielversprechend.

Künstliche Intelligenz sorgt für gerade Knochen

Künstliche Intelligenz sorgt für gerade Knochen

Das Orthopädische Spital Speising ist weltweit eine der ersten Kliniken, in der Künstliche Intelligenz bei Beinverlängerungen eingesetzt wird. Entwickelt wurde die neue Software unter Mitarbeit der Speisinger Experten.