Facility Management im Kampf gegen Krankenhauskeime

Lesedauer beträgt 3 Minuten
Autor: Scho

Gesundheitseinrichtungen sind nicht nur durch die seit zweieinhalb Jahren andauernde Pandemie gefordert. Die Herausforderungen der Zukunft stellen sich im Bereich der Krankenhaushygiene vor allem in der Zunahme an resistenten Keimen dar. Diese Ausbreitung wird unter anderem durch den unkritischen Einsatz von Desinfektionsmitteln und Antibiotika unterstützt. Der Facility-Service-Anbieter Sodexo unterstützt im Kampf gegen Krankenhauskeime mit innovativen Lösungen.

Krankenhauskeime, Antibiotika-Resistenzen und die Auswirkungen des durch Covid-19 gesteigerten Einsatzes von Desinfektionsmaßnahmen werden das Gesundheitswesen künftig noch stärker beschäftigen. Laut Expertinnen und Experten werden die Auswirkungen der „stillen Pandemie“ in 10 bis 20 Jahren deutlich zu spüren sein. Richtige Hygienekonzepte und moderne Technologien wie UV-C Robotik können dabei helfen, diese Herausforderungen zu meistern.

„Wir bei Sodexo setzen uns mit dem Gesundheitswesen von morgen auseinander und liefern nachhaltige Lösungen dazu. Innovation und Technologie sind Teil unserer DNA. Dies beweisen wir Tag für Tag, indem wir unseren Kunden mit unseren Services den Rücken freihalten“, sagt Michael Freitag, Country President Sodexo Austria.

UV-C Roboter schützen Patientinnen und Patienten sowie Personal

Neben der hohen Desinfektionsleistung gegen multiresistente Keime bekämpfen UVC-Roboter auch effizient luftgetragene Krankheitserreger, wie zum Beispiel das Coronavirus. Sie schützen sowohl Patientinnen und Patienten als auch das Klinik-Personal und sind innovative Helfer, welche die Abläufe des Krankenhauses unterstützen. Dem Einsatz von UV-C Robotern sind fast keine Grenzen gesetzt. Ob in Operationssälen, Intensivstationen, Aufenthaltsräumen, Arbeitsräumen oder auch Sanitärbereichen: Durch den einfachen Transport des Roboters kann dieser auch in einem Klinikverbund zum Einsatz kommen.

Dazu Dr. Stefan Liebminger, Mikrobiologe und Hygiene-Experte bei Sodexo: „Durch die Globalisierung unseres Alltagslebens können sich Infektionen und Resistenzen ungebremst binnen kürzester Zeit über den gesamten Globus ausbreiten. Moderne Technologien wie UV-C Desinfektionsroboter helfen uns dabei, die Herausforderungen von morgen zu lösen.“

Sensortechnik und Vital Spaces

Die letzten zweieinhalb Jahre zeigten darüber hinaus die Systemrelevanz von Dienstleistern im Bereich von Facility Management und Facility Services. Teil des Hygiene- und Sicherheitstrends muss es auch sein, die Bedeutung dieser Services in den Vordergrund zu stellen. Denn bei einem Punkt sind sich Expertinnen und Experten einig: Hierbei handelt es sich nicht bloß um einen kurzfristigen Trend. Maßnahmen und Services, die sich in der Zeit der Corona-Pandemie erprobt und etabliert haben, werden bleiben.

Ein wichtiges Tool, welches Sodexo als Unterstützung für Hygiene- und Sicherheitskonzepte entwickelt hat, ist das Produkt „Wx Sensortechnologie“. Dieses Service-Angebot sorgt für hygienische Sicherheit und bietet die Möglichkeit, einfach und klar zu dokumentieren, welche Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden.

Sodexos weiteres Angebot, der 360-Grad-Ansatz „Vital Spaces“, bietet ein ganzheitliches Konzept zur Förderung und Erhaltung des Wohlbefindens und der menschlichen Gesundheit. „Vital Spaces“ bietet Lösungen, welche die Faktoren Mensch, Immobilie und Umgebung berücksichtigen. Dies beginnt mit der Auswahl von gesunden Speiseplänen in den Catering Betrieben und endet mit dem Einsatz von grüner und nachhaltiger Chemie in der Reinigung.

„Das moderne Gebäudemanagement muss sich neue integrierte Technologien zunutze machen, um die mikrobiellen Auswirkungen und Wechselwirkungen in der bebauten Umwelt zu verstehen. Wir müssen uns von der Vorstellung verabschieden, dass Gebäude Isolierkammern sind, die die Bewohnerinnen und Bewohner vor dem Kontakt mit der mikrobiellen Welt schützen, und damit beginnen, durch interdisziplinäres Denken gesunde Ökosysteme zu gestalten“, ergänzt Stefan Liebminger abschließend.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Neue Möglichkeit zur bioptischen Brustuntersuchung im LKH Rottenmann

Neue Möglichkeit zur bioptischen Brustuntersuchung im LKH Rottenmann

Ab sofort steht im Radiologischen Institut des Standortes Rottenmann eine Einrichtung zur röntgengesteuerten (stereotaktischen) Biopsie der Brustdrüse zur Verfügung.

LYNC2M liefert im Februar 41,67 Millionen Paar Nitrilhandschuhe für bisher größten Auftrag 2022

LYNC2M liefert im Februar 41,67 Millionen Paar Nitrilhandschuhe für bisher größten Auftrag 2022

In den nächsten zwei Jahren sollen insgesamt eine Milliarde Nitrilhandschuhe geliefert werden.

HR braucht neues Mindset: Universitätskurs „Agile Organisationen“ ab März 2022

HR braucht neues Mindset: Universitätskurs „Agile Organisationen“ ab März 2022

Der neue, einsemestrige Universitätskurs „Agile Organisationen“ an der Uni Graz lehrt, wie Führungskräfte, Teams und Personen mit organisatorischen Aufgaben flexibel bleiben.