Habeck: Bayer investiert 60 Mio Euro in die Ukraine

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Scho

Der Chemiekonzern Bayer wird nach Angaben des deutschen Wirtschaftsministers Robert Habeck 60 Millionen Euro in die Ukraine investieren. Auch die Firma Fixit werde ihre Baustoff-Produktion in der Ukraine „erweitern, quasi verdoppeln“, sagte Habeck am Montagabend im ZDF. „Das wird auch dringend gebraucht.“ Eine Stellungnahme der beiden Unternehmen liegt nicht vor.

Habeck unternahm am Montag eine Reise in die Ukraine. Dabei wurde er von einer Wirtschaftsdelegation begleitet, „die erste deutsche, wahrscheinlich die erste überhaupt“, wie er sagte. Zu der Delegation gehörte unter anderem der Präsident des deutschen Industrieverbandes BDI, Siegfried Russwurm.

(APA/Reuters/red.)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Spitäler – Ärzte für Runden Tisch und Fokus auf Patientensteuerung

Spitäler – Ärzte für Runden Tisch und Fokus auf Patientensteuerung

Die völlige Wahlfreiheit der Patienten, welchen Punkt des Gesundheitssystems sie anlaufen, führe dazu, dass die knappen Spitalsressourcen ineffizient eingesetzt werden, so die Ärztekammer. Ärzte würden zudem mit bürokratischen Tätigkeiten überladen.