NÖ LGA unterstützt angehende Medizin-StudentInnen mit Vorbereitungskurs

Lesedauer beträgt 2 Minuten
Autor: Scho

Auch heuer findet wieder ein Vorbereitungskurs für den „MedAT-Humanmedizin“ Aufnahmetest der Medizinischen Universitäten statt. Organisiert wird dieses Angebot von der NÖ Landesgesundheitsagentur. Dieser Kurs ist Teil der Aktion „NÖ studiert Medizin“, die interessierte Maturantinnen und Maturanten auf dem Weg zum Medizin-Studium und darüber hinaus begleitet und unterstützt. Heuer waren 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den Kurs angemeldet. Insgesamt 153 NÖ-Studienbeginner haben im Herbst 2021 mit einem Humanmedizinstudium begonnen und über die Aktion „NÖ studiert Medizin“ eine Testkostenförderung erhalten.

„Um die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher auch in den kommenden Jahren bestmöglich medizinisch zu versorgen, müssen wir den medizinischen Nachwuchs fördern – genau dies macht die Aktion „NÖ studiert Medizin“. Die Teilnahme ist zwar kein Garant für die Zulassung zum begehrten Studium, jedoch bietet der Vorbereitungskurs eine gezielte Vorbereitung auf den Testinhalt“, so LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf und betont weiter: „Wir in Niederösterreich setzen damit einen wichtigen Schritt, um junge Menschen auf dem Weg zu ihrem Medizinstudium zu unterstützen. Dennoch gibt es an den öffentlichen Universitäten nicht genügend Studienplätze, denn neun von zehn jungen Menschen bleibt das Medizinstudium verwehrt. Das müsste dringend geändert und mehr Studienplätze geschaffen werden, außerdem braucht es Landarztstipendien, damit die Absolventinnen und Absolventen nach dem Studium auch wieder zurück in die Regionen und den Ländlichen Raum kommen“, fordert Pernkopf abschließend.

10-tägiger Vorbereitungskurs

Während des 10-tägigen Vorbereitungskurses werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den verschiedenen Fachbereichen unterrichtet und erhalten umfangreiche Lehrunterlagen. Am Kursende unterziehen sie sich einer Testsimulation. „Um die Teilnahme für jede und jeden auch wirklich zu ermöglichen, erhalten die NÖ Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine finanzielle Förderung der Kurs- und Prüfungskosten“, so Andreas Achatz, Geschäftsführer der Personalservice GmbH, der NÖ Landesgesundheitsagentur.

Die Kosten für den Vorbereitungskurs 2022 in St. Pölten belaufen sich auf 749 €, wobei das Land NÖ über die NÖ Landesgesundheitsagentur mit einer Förderung von 375 € finanziell unterstützt. Alle Informationen zur Aktion und zu den Förder-Voraussetzungen diverser Vorbereitungskurse sind unter www.noe-studiert-medizin.at zu finden.

Außerdem können alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, die eine Studienplatzzusage erhalten und das Medizin-Studium im September 2022 starten, eine Rückerstattung von 110 € für die Prüfungskosten beantragen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Neuer Primarius für Innere Medizin in Güssing

Neuer Primarius für Innere Medizin in Güssing

Oberarzt Dr. René Fallent, bisher schon interimistischer Abteilungsleiter, übernimmt nun dauerhaft das Primariat.
Der aus Graz stammende Rheumatologe ist mit dem KH Güssing schon
lange verbunden.

Menschliches Sehen durch Deep Learning verstehen

Menschliches Sehen durch Deep Learning verstehen

Mithilfe computergestützter Methoden wird in den nächsten fünf Jahren an der Universität Osnabrück das menschliche Sehvermögen aus kognitionswissenschaftlicher Sicht untersucht.