Aufklärung – Ein Update oder Reset notwendig?

Die Aufklärungsthematik ist ein Dauerbrenner zwischen Juristen und Ärzten. Es gibt kaum eine Veranstaltung mit medizinrechtlichem Hintergrund, bei der dieses Thema nicht auftaucht und dann alle anderen Fragen in den Hintergrund drängt.

Bitte melden Sie sich an, um den gesamten Beitrag zu lesen.

nach Login weiterlesen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Weiterlesen

Erkenntnisse eines geriatrischen Zentrums aus der Frühphase der COVID-19-Krise

Gleich zu Beginn der Krisensituation, am 16. März, wurde in den Geriatrischen Gesundheitszentren der Stadt Graz (GGZ) ein Coronastab installiert, um die rasch auftretenden Probleme im Zusammenhang mit der Pandemie strukturiert abarbeiten zu können – zunächst in täglichen, später wöchentlichen Telefonkonferenzen.

Weiterlesen

Patientenorientierte Versorgungsforschung

Gemäß der Vereinbarung Art 15a B-VG über die Organisation und
Finanzierung des Gesundheitswesens (2008-2013) sollen auch in
Österreich, wie international seit Jahren bereits üblich, zukünftig
bei der Planung des Gesundheitsbereiches verstärkt Modelle
und Methoden aus dem Bereich der Versorgungsforschung
einfließen.

Weiterlesen

Evidenzbasiertes Informationszentrum für Ärzte und Ärztinnen in Niederösterreich

Täglich werden hunderte neue Studien publiziert. Als Arzt oder Ärztin im Klinikalltag ist es sehr zeitaufwendig, da immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Schwierige Fragen können nicht beantwortet werden, weil die Zeit fehlt, alle Studien zu einem Thema auszuforschen und zu beurteilen, wie verlässlich die Ergebnisse sind.