UMIT TIROL kooperiert mit Siemens Healthineers

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Redaktion

Die UMIT TIROL intensiviert ihre Kooperation mit den beiden HealthCare-Unternehmen Siemens Healthineers und ITH. In den vergangenen Jahren wurde bereits der Universitätslehrgang „Health Information Management“ gemeinsam etabliert – u.a. auch zur Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern beider Unternehmen. Diese strategische Zusammenarbeit soll nun enger werden. Das Masterstudium „Medizinische Informatik“ spielt dabei eine besondere Rolle, da es Studierende in den Schlüsseldisziplinen wie Klinische Informationssysteme, Health Data & Decision Science, Gesundheitsvernetzung und TeleHealth, Entscheidungsunterstützung/Künstliche Intelligenz nach hohem Qualitätsniveau ausbildet. Im Zuge der strategischen Kooperation setzen die Partner seit Jahren auch Wissenschafts- und Forschungsprojekte gemeinsam um.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Vinzenz Gruppe geht neue Wege in der Pflegeausbildung

Vinzenz Gruppe geht neue Wege in der Pflegeausbildung

Die hohe Qualität des Gesundheits- und Sozialwesens kann nur mit ausreichend MitarbeiterInnen gewährleistet werden. Die Ausbildung spielt dabei eine Schlüsselrolle. Die Vinzenz Gruppe hat die Bedürfnisse an eine moderne Pflege-Ausbildung erhoben.

Core Facility für zukunftsweisende Forschung

Core Facility für zukunftsweisende Forschung

IMC Fachhochschule Krems, Karl-Landsteiner Privatuniversität und Universität für Weiterbildung Krems nutzen gemeinsam die „Core Facility“, eine Forschungsinfrastruktur für zukunftsweisende Forschung in Niederösterreich.