UMIT TIROL kooperiert mit Siemens Healthineers

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Redaktion

Die UMIT TIROL intensiviert ihre Kooperation mit den beiden HealthCare-Unternehmen Siemens Healthineers und ITH. In den vergangenen Jahren wurde bereits der Universitätslehrgang „Health Information Management“ gemeinsam etabliert – u.a. auch zur Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern beider Unternehmen. Diese strategische Zusammenarbeit soll nun enger werden. Das Masterstudium „Medizinische Informatik“ spielt dabei eine besondere Rolle, da es Studierende in den Schlüsseldisziplinen wie Klinische Informationssysteme, Health Data & Decision Science, Gesundheitsvernetzung und TeleHealth, Entscheidungsunterstützung/Künstliche Intelligenz nach hohem Qualitätsniveau ausbildet. Im Zuge der strategischen Kooperation setzen die Partner seit Jahren auch Wissenschafts- und Forschungsprojekte gemeinsam um.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Laparoskopie-Trainer simuliert Bauch OPs

Laparoskopie-Trainer simuliert Bauch OPs

Das Lehreteam der Chirurgie am Universitätsklinikum Bonn (UKB) setzt bei der Ausbildung modernste Laparoskopie-Trainer ein. Neben Grundlagenübungen können am Trainer auch verschiedene OPs simuliert werden.

EMG Akademie in Graz baut Angebot für berufsbegleitende Ausbildung aus

EMG Akademie in Graz baut Angebot für berufsbegleitende Ausbildung aus

Die SeneCura-Bildungseinrichtung mit Standorten in Graz und Kalsdorf wurde erweitert – derzeit werden knapp 580 Teilnehmende aus ganz Österreich in den Lehrgängen ausgebildet

Universitätskurs Unternehmenskommunikation mit Stipendien

Universitätskurs Unternehmenskommunikation mit Stipendien

In Zusammenarbeit mit der Stadt Graz ruft UNI for LIFE, die Weiterbildungsinstitution der Universität Graz, den neuen Universitätskurs „Unternehmenskommunikation“ ins Leben. Stipendien mit bis zu 70% des Kursbeitrages sind möglich. Start ist am 7. Oktober 2022