Biolife Austria wird BioLife Europe

+++ Blutplasma-Spendezentren in Tschechien und Ungarn +++

BioLife, die Blutplasmasparte des biopharmazeutischen Unternehmens Shire, wächst in Europa. Zu den 100 US-amerikanischen und den 7 österreichischen Plasmaspendezentren kommen durch den Kauf des Unternehmens Sanaplasma AG, der heute bekanntgegeben wurde, 14 Zentren in Tschechien und Ungarn hinzu, um den wachsenden Bedarf für die Produktion lebenswichtiger Arzneimittel zu decken. Dies hat eine nachhaltige Bedeutung für den Produktionsstandort von Shire in Wien, da hier aus Blutplasma Arzneimittel für den Weltmarkt produziert werden.

Wenn es um die Versorgung von Menschen mit seltenen Erkrankungen geht, ist Shire das global führende Unternehmen. Menschliches Blutplasma ist ein wertvoller Rohstoff für viele lebensrettende Therapien. Speziell im Bereich der seltenen Erkrankungen können diese Therapien die Lebensqualität von Betroffenen nachhaltig und tiefgreifend beeinflussen.
…lesen Sie hier weiter…

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Versorgungskrise soll mit EU-Arzneimittelreform überwunden werden

Versorgungskrise soll mit EU-Arzneimittelreform überwunden werden

EU-Kommissionsvize Margaritis Schinas spricht von der größten Reform seit 20 Jahren. Medikamente sollen besser verfügbar, leichter zugänglich sowie erschwinglicher werden. Vor allem aber: Die EU sollen durch die Reform Abhängigkeiten reduziert werden.

„James, wann ist mein nächster Termin?“

„James, wann ist mein nächster Termin?“

Das österreichische IT-Unternehmen MP2 IT-Solutions bringt info.James, die App für PatientInnen in Gesundheitseinrichtungen auf den Markt. Mit dem umfassenden Online-Service wird sicher und schnell kommuniziert.