Digitalisierung hautnah: Ministerin Dr. Schramböck besucht hollu!

+++ Wie nutzt Hygienespezialist hollu die Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung im Unternehmensalltag? +++

Davon machte sich die Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Dr. Margarete Schramböck persönlich einen Eindruck. Gemeinsam mit ihrer Delegation besuchte sie am vergangenen Freitag den hollu Standort in Zirl. Geschäftsführer Simon Meinschad gab in seiner Begrüßungsrede auch einen Einblick in die holluworld, die auf den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen basiert. Diese nachhaltige Unternehmensausrichtung und die digitalen Lösungen bescherten hollu erstmals in der Unternehmensgeschichte die Überschreitung der 60-Millionen-Euro-Umsatzgrenze. Frau Dr. Schambröck zeigte sich sichtlich begeistert.… Lesen Sie hier mehr dazu!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Rotes Kreuz: Debatte um mangelnde Ausstattung und Ausbildung

Rotes Kreuz: Debatte um mangelnde Ausstattung und Ausbildung

Das Rote Kreuz wehrt sich gegen Vorwürfe, die in einem anonymen Brief erhoben werden: Alle vom Gesetz und vom Land verlangten Vorgaben würden erfüllt und man arbeite auch kontinuierlich an der Weiterentwicklung des Notfallsanitäterwesens,