Eine smarte Bodenlösung

Lesedauer beträgt 2 Minuten
Autor: Scho

Ökologie und Ökonomie im Blick – der neue Kautschuk-Bodenbelag noraplan convia ist die ideale Lösung für zukunftssichere Gebäude. Vor allem kommunale Bauherren stehen derzeit vor immensen Herausforderungen: Sie müssen Neubauten bzw. Sanierungen von Schulen, Öffentlichen Gebäuden oder Krankenhäusern unter Einhaltung hoher Umwelt- und Klimaschutzstandards und gleichzeitig wirtschaftlich realisieren. Hier bietet noraplan convia eine smarte Option: Der jüngste Zuwachs der noraplan Produktlinie ermöglicht Kunden eine attraktive Innenraumgestaltung ohne Abstriche an Qualität, Funktionalität oder Umweltverträglichkeit. Der Kautschukboden „Made in Germany“ ist in 20 Farben verfügbar, die sich harmonisch in jedes architektonische Konzept einfügen. Durch seine kontrastierende Granulatstruktur ist der universell einsetzbare Belag besonders schmutzkaschierend, was gerade in hoch frequentierten Gebäuden, in denen zu jeder Jahreszeit viele Menschen ein- und ausgehen, ein Vorteil ist.

„Die Kommunen stehen angesichts der aktuellen klima-, wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Herausforderungen vor der schwierigen Aufgabe, mit engen Budgets zukunftssicher zu bauen und zu sanieren“, so Bettina Haffelder, Vice President nora DACH. „Mit noraplan convia bieten wir einen hochwertigen Bodenbelag, der in Weinheim produziert wird und bei dem auch die Rohstoffe größtenteils aus Deutschland und der Region kommen.“ Die Kautschuk-Beläge können dauerhaft beschichtungsfrei unterhalten werden, was zu einem wirtschaftlichen Betrieb beiträgt. Wie alle nora Böden ist auch noraplan convia äußerst robust und besitzt eine außergewöhnlich lange Nutzungsdauer von 30 Jahren, die auch so in der Umweltproduktdeklaration (EPD) hinterlegt ist. Die Langlebigkeit, verbunden mit den geringen Reinigungsaufwendungen, wirkt sich positiv auf die Lebenszykluskosten (LCC) sowie auf die Lebenszykluskostenanalyse (LCA) aus, also die Ökobilanz von Gebäuden entsprechend der Bewertungssysteme DGNB, BNB oder LEED.

Nora Kautschukböden sind im Rahmen des Interface Carbon Neutral Floors Programm, das durch die unabhängige Zertifizierungsgesellschaft APEX Companies jährlich verifiziert wird, über den gesamten Produktlebenszyklus CO2-neutral – ein Alleinstellungsmerkmal in der Bodenbelagsbranche. Dabei folgt das Unternehmen dem vom Umweltbundesamt empfohlenen Dreiklang: vermeiden reduzieren, kompensieren. Die noch unvermeidbaren Emissionen werden freiwillig ausgeglichen. Auch im Hinblick auf eine gute Qualität der Innenraumluft bietet noraplan convia eine sichere Lösung: Der Belag ist PVC-frei, mit dem „Blauen Engel“ (DE-UZ 120) ausgezeichnet und besitzt auch andere international bedeutende Umweltzertifikate, wie das finnische Prüfzeichen M1, das Österreichische Umweltzeichen, die Schweizer ECO-Bewertung oder Indoor Air Comfort Gold.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

43 Abschlüsse und ein Abschied in Tulln

43 Abschlüsse und ein Abschied in Tulln

43 Absolventinnen und Absolventen aus den drei Ausbildungszweigen (Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflege, Pflegefachassistenz und Pflegeassistenz) wurden am 14. September 2022 geehrt und durften ihre lang ersehnten Diplome und Zeugnisse bei einer stimmungsvollen Feier im Atrium des Tullner Minoritenklosters entgegennehmen.