Einreichungen für den „Christa Them Preis“ noch bis Mitte März

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Scho

Noch bis 11. März 2022 können Studierende der Tiroler Hochschulen herausragende
Bachelorarbeiten aus dem Bachelorstudium Pflegewissenschaft der Tiroler Privatuniversität UMIT
TIROL und aus dem FH-Bachelor-Studium Gesundheits- und Krankenpflege für den „Christa Them
Preis“ einreichen. Der Preis ist mit insgesamt 2.000 Euro dotiert. Der Christa Them Preis, der heuer
erstmals vergeben wird, wurde von den Tirol Kliniken, der Fachhochschule Gesundheit und der
Privatuniversität UMIT TIROL ins Leben gerufen.

Eine Jury unter der Leitung von Univ.-Prof. Mag. Dr. Gerhard Müller, MSc, Vorstand des Instituts
für Pflegewissenschaft und Leiter des Departments für Pflegewissenschaft und Gerontologie an
der Tiroler Privatuniversität UMIT TIROL, wählt die besten Bachelorarbeiten aus. Die Prämierung
der Preisträger erfolgt am Tag der Pflege, am 12. Mai 2022, im Zuge der Veranstaltung des
Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes Landesverband Tirol.

Die Namensgeberin des Preises, Univ.-Prof. Mag. Dr. phil. Christa Them, war von 2008 bis 2019
Vorständin des Instituts für Pflegewissenschaft und Leiterin des Departments für
Pflegewissenschaft und Gerontologie an der Tiroler Privatuniversität UMIT TIROL sowie zuvor
jahrelang Fachbereichsdirektorin der Pflege am AZW – Ausbildungszentrum West für
Gesundheitsberufe. Mit Ihrer Arbeit war sie eine der Vorreiterinnen der Pflegewissenschaft in
Österreich, wofür sie unter anderem mit dem großen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik
Österreich geehrt wurde. Der Preis wird jährlich an Studierende verliehen, die sich, so wie Univ.-
Prof.in Dr.in Christa Them, durch ihre fachübergreifende und patientenzentrierte Arbeitsweise
auszeichnen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

FH Burgenland unterstützt Special Olympics Athletinnen

FH Burgenland unterstützt Special Olympics Athletinnen

Studierende des Bachelorstudiengangs Physiotherapie werden in den nächsten Monaten Trainings- und Therapieeinheiten für Athletinnen und Athleten aus dem Burgenland entwickeln und sie beraten