FH Campus Wien eröffnete Labor für Computertomographie

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Redaktion

Die FH Campus Wien eröffnete am 14. Oktober das erste CT-Labor an einer österreichischen Fachhochschule. Damit verfügen die Studierenden der FH Campus Wien über eine Infrastruktur, wie sie auch in Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen üblich ist. Der Computertomograph steht als Werkzeug für Lehre, praktischen Unterricht und Forschung im Bereich der Radiotechnologie zur Verfügung. AbsolventInnen trainieren CT-Untersuchungen zur Diagnostik von z.B. Schlaganfällen, multiplen Verletzungsfolgen nach Unfällen oder auch Lungenstrukturveränderungen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Hausärztinnen verspüren mehr Wert­schätzung – berufliche Diskriminierung unverändert

Hausärztinnen verspüren mehr Wert­schätzung – berufliche Diskriminierung unverändert

Ärztinnen in 49 Ländern sind laut einer Umfrage der American University of Beirut mit ihren Karrieren zufrieden.