Klinikküche in Waidhofen als »Vitalküche« ausgezeichnet

Lesedauer beträgt 3 Minuten
Autor: Scho

„Essen hat im Rahmen eines Klinikaufenthaltes eine wesentliche Bedeutung. Es soll nicht nur gut schmecken, sondern auch zur Genesung beitragen, die notwendigen Aufbaustoffe liefern und in keiner Weise belastend sein. Als Küchenchef des Landesklinikums Waidhofen/Ybbs bin ich mit meinem Team für das leibliche Wohl der Patientinnen und Patienten als auch der Bewohnerinnen und Bewohner des PBZ Waidhofens zuständig. Täglich speisen wir ca. 550 bis 600 Mittagsportionen aus und stellen auch die Frühstücks- und Abendverpflegung bereit. Die „Vitalküche“ der Initiative »Tut gut!« ist ein niederösterreichisches Qualitätssiegel in der Gemeinschaftsverpflegung, von der dadurch geprüften Qualität profitieren Gesundheit, Umwelt und regionale Wirtschaft”, so Küchenleiter Georg Grübler.

„Schon bisher achtete das Klinikum mit großer Sorgfalt darauf, dass nur das Beste auf den Teller kommt. Die Verarbeitung von regionalen und saisonalen Lebensmitteln ist uns ein großes Anliegen, ebenso wie die Verwendung von hochwertigen Bioprodukten. Die Zertifizierung bestätigt unsere Bemühungen“, ergänzt die stellvertretende Küchenleiterin Birgit Gruber.

Lebensmittel als Genesungs-Treibstoff

„In unserem Haus legen wir größten Wert auf eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung unserer Patientinnen und Patienten und sind der Überzeugung, dass die richtigen Lebensmittel in der richtigen Zusammensetzung und Konsistenz sowohl beim Genesungsprozess unterstützen können als auch wesentlich zur Gesundheitsförderung beitragen“, weiß das Team der Diätologinnen. Die Diätologinnen stellen in Zusammenarbeit mit dem Küchenteam den Speiseplan angelehnt an aktuelle Ernährungsempfehlungen und die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten zusammen.

„Gleichzeitig tragen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Küche wesentlich zur Gesundheitsförderung unseres gesamten Personals bei, da sie mit herzhaftem Engagement täglich frische Speisen aus qualitativ hochwertigen Lebensmitteln zubereiten. Die Zertifizierung als „Vitalküche“ ist Dank und Bestätigung für die wertvolle Arbeit und Professionalität unseres Küchenteams!“, so der stolze Betriebsrat Karl Streicher.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Neue Klinikum-Kampagne und Karrieremesse

Neue Klinikum-Kampagne und Karrieremesse

Ein hoher Prozentsatz der Klinikum-Mitarbeiter arbeitet außerhalb des klassischen Medizin- und Pflegebereichs und ist dennoch entscheidend für das Funktionieren des Spitalsbetriebs. Menschen mit entsprechender Qualifikation denken dabei oft gar nicht an das Krankenhaus als möglichen Arbeitgeber. Das soll sich durch die neue Klinikum-Kampagne und die Karrieremesse am 13. Oktober ändern.

Darmmikrobiom als Krebs-Hoffnung: Neuer Vorhersagetest erleichtert PatientInnen das Leben

Darmmikrobiom als Krebs-Hoffnung: Neuer Vorhersagetest erleichtert PatientInnen das Leben

Das Wiener Unternehmen Biome Diagnostics bringt den bislang ersten und einzigen Vorhersagetest auf Basis des Darmmikrobioms, BiomeOne, auf den Markt. Dieser analysiert und bewertet das Ansprechen auf eine Immuntherapie (ICI) gegen Krebs und die voraussichtlichen Nebenwirkungen.

Wenn Medikamente krank machen

Wenn Medikamente krank machen

Eine Arzneimittel-Unverträglichkeit kann sich in unterschiedlichen Formen bemerkbar machen. Den endgültigen Nachweis für die Allergie gegen einen bestimmten Wirkstoff liefert aber nur eine aufwändige, mehrere Tage dauernde Testung im Spital.