Kongress-Präsentationen der Oberwarter und Oberpullendorfer Chirurgie „außergewöhnlich“

Lesedauer beträgt 3 Minuten
Autor: Scho

„Die Leistung und Präsentation der KRAGES-Chirurgie bei diesem Kongress sind wirklich außergewöhnlich für Abteilungen dieser Größenordnung“, sagt Dr. Gerhard Puhr, der medizinische Direktor der KRAGES, anerkennend. Die Abteilungen hielten im Rahmen des 63. Österreichischen Chirurgenkongresses in Graz zuletzt elf Präsentationen ab, davon sieben Vorträge und vier Posterpräsentationen. Das Oberwarter Team bestand aus OA Dr. Thomas Niernberger, Ass.-Dr. Mirza Beganovic, Ass.-Dr. Johannes Steindl, OÄ Priv.-Doz. Dr. Sabine Gabor und Diätologin Silke Wolfauer-Pötscher, Bsc.

Diese Präsentationen haben das weite Spektrum unserer Abteilung beinhaltet, beginnend von Pankreas- über Ösophaguschirugie bis zur Thoraxchirurgie mit onkologischen und septischen Themen sowie zur breiten Versorgung der Traumatologie inklusive Schussverletzungen. Aber auch Standardthemen der Allgemeinchirurgie, wie Besonderheiten der Appendixchirurgie sowie unser wegweisendes Konzept der perioperativen Optimierung chirurgischer Patienten, waren Themen“, berichtet Dozentin Gabor, „zusätzlich wurde von mir eine Sitzung als Lunchsymposium über perioperative Ernährung geplant, in der ich auch den Vorsitz hatte. Oberarzt Niernberger hatte den Vorsitz und die Moderation über in einer Allgemeinchirurgischen Sitzung mit Schwerpunkt Ösophagus und Pankreaschirurgie.“

Dr. Margit Nichita, Chirurgin im Krankenaus Oberpullendorf, präsentierte eine Datenanalyse über den „OP Zeitpunkt im Falle einer akuten Cholezystitis“ in der Sitzung des YOUNG Surgeons Forum.

Aco-Asso-Jahreskongresses 2023 in St. Wolfgang

Im Rahmen des Kongresses wurde auch das erste Mal das Faculty Board der Zeitschrift European Surgery einberufen. Die burgenländischen VertreterInnen sind OA Niernberger und OÄ Gabor. Letztere übernimmt übrigens gemeinsam mit Dozent Dr. Helwig Wundsam aus dem Ordensklinikum Linz die Präsidentschaft des Aco-Asso-Jahreskongresses (Österreichische Gesellschaft für chirurgische Onkologie) in St. Wolfgang im kommenden Jahr. Als ihr Kongresssekretär wurde Ass.-Dr. Johannes Steindl bestellt. Das Thema dieses Kongresses wird das weite Spektrum der Metastasenchirugie sein.

Sabine Gabor: „Zusammenfassend war es ein sehr erfolgreicher Kongress für uns, auf dem wir die Arbeit unseres Hauses sehr gut präsentieren konnten und dafür auch viel Anerkennung und positives Feedback bekommen haben.“

Primaria Dr. Evelyne Bareck: „Insgesamt wurde ein großes Spektrum an Hot topics der Chirurgie präsentiert und diskutiert. Im Young Surgeons Forum haben junge Chirurg*Innen die Chance, Datenanalysen der eigenen Abteilungen vorzutragen. Frau Ass. Dr. Margit Nichita fokussierte sich dabei auf den „OP-Zeitpunkt der akuten Cholecystitis unter Berücksichtigung der gängigen Leitlinien“, wofür sie sich die hohe Fallzahl und lückenlose Dokumentation der Abteilung zu Nutze machen konnte.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Nervenstimulation mithilfe implantierbarer Mini-Solarzellen

Nervenstimulation mithilfe implantierbarer Mini-Solarzellen

Ein internationales Forschungsteam hat ein Konzept entwickelt und erforscht, bei dem Nerven mit Lichtpulsen stimuliert werden.

Gesundheits- und Krankenpflege: Erste Absolventen feierten Bachelor-Abschluss in der Kardinal Schwarzenberg Akademie

Gesundheits- und Krankenpflege: Erste Absolventen feierten Bachelor-Abschluss in der Kardinal Schwarzenberg Akademie

LH-Stv. Dr. Christian Stöckl und Klinikum Geschäftsführerin Dr. Cornelia Lindner gratulierten insgesamt 43 Absolventinnen und Absolventen. Die Kardinal Schwarzenberg Akademie kooperiert seit drei Jahren erfolgreich in Sachen Pflegestudium mit der FH Salzburg.

Gemeinsam gegen Gewalt: NÖ LGA startet regionale Vernetzungstreffen in allen Regionen

Gemeinsam gegen Gewalt: NÖ LGA startet regionale Vernetzungstreffen in allen Regionen

Die Arbeitsgruppe Opferschutz der NÖ Landesgesundheitsagentur setzt Maßnahmen um MitarbeiterInnen in den Kliniken zu schulen und den Betroffenen in den NÖ Landeskliniken weiterzuhelfen.