„Lachen macht gesund“ – Die CliniClowns besuchen regelmäßig das Landesklinikum Amstetten

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Scho

Alle vierzehn Tage besuchen die CliniClowns die Abteilung Kinder- und Jugendheilkunde im Landesklinikum Amstetten. Die CliniClowns nehmen den Kindern die Angst vor medizinischen Geräten, wie der Spritze, dem Stethoskop und dem Blutdruckmesser. So wächst aus einer Blutdruckmanschette ein Luftballon heraus und Seifenblasen werden zu Gesundheitsblasen und vieles mehr. „Es ist ein wunderbares Gefühl aus einem Krankenzimmer zu gehen und beim Zurückschauen ein lächelndes Kindergesicht zu sehen,“ sagen die CliniClowns, die sich über die Freude der mit Zeit und Zuneigung beschenkten Kindern selbst besonders freuen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Dimitrios Tsiantoulas erhält angesehenen ERC Starting Grant der EU

Dimitrios Tsiantoulas erhält angesehenen ERC Starting Grant der EU

Dimitrios Tsiantoulas' Institut für Labormedizin der Medizinischen Universität Wien hat einen "Starting Grant" des Europäischen Forschungsrats (ERC) mit einer Fördersumme von 1,5 Millionen Euro für fünf Jahre erhalten. Ziel des ERC Starting Grant "The B-MIracle" ist es, die Funktionen von B-Lymphozyten bei Atherosklerose zu untersuchen und neue Immuntherapien zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu identifizieren.