MEDICA 2021 + COMPAMED 2021

+++ Medizintechnikanbieter und ihre Zulieferer zeigen reges Interesse +++

Der Termin Mitte November bleibt auch in diesem Jahr gesetzt für die global führenden Live-Plattformen der Medizintechnikindustrie. Die Planungen zur MEDICA 2021 in Düsseldorf, der weltweiten Nr. 1-Medizinmesse, und die parallele COMPAMED 2021, die internationale Leitveranstaltung für die Medizintechnikzulieferer, werden mit Hochdruck vorangetrieben (15. – 18. November). Der bisherige Verlauf der Ausstelleranmeldungen bestätigt das hohe Interesse der Anbieter, vor Ort in Düsseldorf Flagge zu zeigen und Neuheiten entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Industrie und für den kompletten Workflow einer modernen Gesundheitsversorgung zu thematisieren.

Auf Grund des pandemiebedingt erhöhten Beratungsbedarfs wurde die Anmeldephase verlängert bis Anfang Mai. Der sich daran direkt anschließenden Planung der Hallenstruktur blickt Erhard Wienkamp, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, auf Basis des Kundenfeedbacks hoffnungsvoll entgegen: „Unsere Aussteller freuen sich nach vielen Monaten des ausschließlich digitalen Kontakts zu Geschäftspartnern und potenziellen Kunden auf das Wiedersehen und den Austausch mit allen wichtigen Entscheidungsträgern der Branche im realen Erlebnisraum Messe. Ein Großteil der vorgesehenen Ausstellungsfläche ist bereits gebucht.“ …Lesen Sie hier weiter!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

ÖGK zum Weltkrebstag: Untersuchungen retten Leben, Früherkennung sichert gute Behandlungschancen

ÖGK zum Weltkrebstag: Untersuchungen retten Leben, Früherkennung sichert gute Behandlungschancen

Krebs ist nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen immer noch die zweithäufigste Todesursache in Österreich