Österreichs „Qualitäts-Champion“ und „Qualitäts-Talent“ gesucht

Lesedauer beträgt 2 Minuten
Autor: Scho

Mit den beiden Personenauszeichnungen „Qualitäts-Champion“ und „Qualitäts-Talent“ prämiert die heimische Zertifizierungsinstanz Quality Austria jährlich auf Initiative der Österreichischen Vereinigung für Qualitätssicherung (ÖVQ) die besten Projekte, Ideen und Persönlichkeiten im Qualitäts- und Projektmanagement. „Die Auszeichnungen rücken Erfolgsgeschichten, Ideen oder Projekte im Qualitätsmanagement in den Fokus und sollen gleichzeitig ein Anreiz für Andere sein, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und ihre Leistungen ebenso vor einem Fachpublikum zu präsentieren“, so Dr. Werner Paar und Mag. Christoph Mondl, Geschäftsführer der Quality Austria.

Eine Fachjury mit Vertreterinnen aus Wissenschaft, Medien, Lehre und Wirtschaft wählt aus allen Einreichungen schließlich die Finalistinnen. Die feierliche Ehrung der Gewinner*innen findet am 22. März 2023 im Zuge des qualityaustria Forums in Salzburg statt.

Internationale Aufmerksamkeit für „Qualitäts-Champion“

Jede in Österreich beschäftigte Person, die im Bereich Managementsysteme im weiten Sinn tätig ist, kann sich als „Qualitäts-Champion“ bewerben. Mit dem Award soll das Engagement und innovative Denken in Branchen wie Qualität, Umwelt, Sicherheit, Nachhaltigkeit, Digitalisierung oder Industrie 4.0 besonders herausgehoben und gefördert werden. Der „Qualitäts-Champion“ wird automatisch für die Teilnahme am European Quality Leader Award der European Organization for Quality (EOQ) nominiert.

Amtierender „Qualitäts-Champion 2021“ ist der 47-Jährige Qualitätsmanager Dipl-Ing. Miguel Germano Neto, MSc, MBA, der mithilfe von Werkzeugen des Prozess- und Qualitätsmanagements erfolgreich ein unternehmenskritisches Projekt bei seinem damaligen Arbeitgeber Rheinmetall MAN Military Vehicles in Wien abwickelte.

Treiber für persönlichen Karriereweg und 3.000 Euro: „Qualitäts-Talent“

SchülerInnen, Studierende, Lehrlinge oder junge Berufstätige im Alter von 16 bis 30 Jahren, die bereits erste Erfahrungen im Projekt- und/oder Qualitätsmanagement (z. B. über Fachbereichsarbeiten) gesammelt haben, können sich als „Qualitäts-Talent“ bewerben. Auf die Gewinnerinnen warten 1.500 Euro in bar sowie ein Bildungsscheck der Quality Austria im Wert von 1.500 Euro.

„Qualitäts-Talent 2021“ wurde Dr. Ferdinand Revellio, MSc, Beng von der Johannes-Kepler-Universität (JKU) in Linz. Der damals 30-Jährige überzeugte die Jury mit der Entwicklung eines kreislauffähigen Pfandsystems für Smartphones.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Caritas Direktor Hannes Ziselsberger absolviert Praktikum an der Uni-Klinik Krems

Caritas Direktor Hannes Ziselsberger absolviert Praktikum an der Uni-Klinik Krems

Das Universitätsklinikum betreut zahlreiche SchülerInnen, StudentInnen und PraktikantInnen. Nun hat ein außergewöhnlicher Praktikant auf der Palliativstation absolviert: Der Direktor der Caritas, Hannes Ziselsberger.

Assistenzärzte bringen Virtual-Reality in den Hörsaal

Assistenzärzte bringen Virtual-Reality in den Hörsaal

Zwei Assistenzärzte der Klinik für Chirurgie am Universitätsklinikum Bonn (UKB) haben ein Tool entwickelt, mit dem Medizinstudierende Lehrinhalte der Chirurgie nun im Virtual Reality (VR)-Space erleben können.