REHAB 2019: Mobil mit Handicap

+++ Aktuelle Mobilitätslösungen auf der REHAB 2019 +++

Selbstbestimmte Mobilität ist für Menschen mit Handicap von großer Bedeutung. Mobilität erweitert den Aktionsradius, dehnt das Betätigungsfeld aus und fördert soziale Kontakte. Damit ist sie eine fundamentale Voraussetzung für Inklusion und Teilhabe. Die UN-Behindertenrechtskonvention, die vor 10 Jahren von Deutschland als einem der ersten Länder ratifiziert wurde, schreibt der Mobilität eine Schlüsselrolle zu. Artikel 20 zielt darauf, persönliche Mobilität mit größtmöglicher Unabhängigkeit sicherzustellen und benennt den Zugang zu Mobilitätshilfen als wirksame Maßnahme. Auf der REHAB – Fachmesse für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion in der Messe Karlsruhe können sich Fach- und Privatbesucher vom 16. bis 18. Mai über aktuelle Mobilitätslösungen für Menschen mit Handicap informieren. Zahlreiche der insgesamt rund 450 Aussteller aus 20 Ländern präsentieren Mobilitätshilfen. Diese ermöglichen einen Positionswechsel, die Fortbewegung innerhalb und außerhalb der Wohnung oder die Nutzung von Fahrzeugen. Das Produktportfolio reicht von Gehhilfen und Scootern über manuelle und elektrische Rollstühle bis hin zu Handbikes, Spezialfahrrädern und Autos. Ein Testparcours und die KFZ-Teststrecke geben Interessierten die Gelegenheit, Fahrgeräte und Autos vor Ort auszuprobieren. Mit Vorträgen wie „Aktivrollstuhlversorgung bei Kindern: ‚Ich bin dann mal weg – eigenständig mobil werden‘“ und „Duo Dreiräder sind Behinderten-Tandems und bieten so viel mehr als nur Radfahren“ wird das Thema Mobilität auch im Rahmenprogramm der Messe aufgegriffen. … Lesen Sie hier mehr dazu!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Neue Blutgerinnungshemmer schützen vor Schlaganfällen

Neue Blutgerinnungshemmer schützen vor Schlaganfällen

Der Schlaganfall ist unter den drei häufigsten Ursachen für Tod und Invalidität. Wissenschafter haben jetzt die Antikoagulans-Therapie und die Antikoagulans-Behandlung analysiert und verglichen.

Kaltplasmatherapiezentrum in Eisenstadt

Kaltplasmatherapiezentrum in Eisenstadt

Seit 3 Jahren werden Patienten mit chronisch schwer heilenden Wunden in der Wundambulanz Burgenland in Eisenstadt höchst erfolgreich behandelt. Zudem ist die Wundambulanz Burgenland durch Anwendung von neuen, anerkannten Therapieformen in der modernden Wundbehandlung weithin bekannt. Jetzt erweitert sich die Behandlung für Patienten um die Behandlung durch Kaltplasmatherapie.