Welt-AIDS-Tag: HIV-Status mit Selbsttests aus der Apotheke bestimmen

+++ Anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember weisen die österreichischen Apothekerinnen und Apotheker auf den niederschwelligen Zugang zu HIV-Tests in Apotheken hin. Seit Sommer dieses Jahres sind HIV-Selbsttests rezeptfrei in den österreichischen Apotheken erhältlich. Der Test ermöglicht, den eigenen HIV-Status selbst zu bestimmen. +++

In Österreich werden täglich ein bis zwei HIV-Neudiagnosen gestellt. Allerdings klaffen der Zeitpunkt der Infektion und jener der Diagnose meist weit auseinander: Viele Betroffene erhalten die Diagnose erst, wenn die Erkrankung bereits fortgeschritten ist. Dieser Umstand wirkt sich nachteilig sowohl auf die Behandlung als auch auf die Lebenssituation der Betroffenen aus. Eine frühzeitige Diagnose verbunden mit einer rasch eingeleiteten Behandlung ist für den Therapieerfolg und die Lebensqualität der Betroffenen von großer Bedeutung.

Früherkennung und Prävention
Um die Hemmschwelle bei HIV-Tests zu senken und so einen wesentlichen Beitrag zur Früherkennung von HIV-Infektionen zu leisten, werden seit Sommer dieses Jahres HIV-Selbsttests rezeptfrei in den österreichischen Apotheken angeboten. Der Test ermöglicht den eigenen HIV-Status unkompliziert und schnell zu bestimmen.
„Es ist wichtig, seinen Immunstatus zu kennen und HIV-Selbsttests aus der Apotheke sind ein wesentlicher Schritt in Richtung Früherkennung der Erkrankung“, erklärt Mag. pharm. Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr, Präsidentin der Österreichischen Apothekerkammer. „Anlässlich des Welt-AIDS-Tages möchten wir darauf aufmerksam machen, dass jeder einen HIV-Selbsttests mit nur einem Tropfen Blut innerhalb weniger Minuten zu Hause durchführen kann.“

…Lesen Sie hier weiter!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

#SchickOhneTschick – ÖGK startet Initiative gegen Zigarettenabfälle

#SchickOhneTschick – ÖGK startet Initiative gegen Zigarettenabfälle

Fotos der eingesammelten Tschickstummel sollen mit dem Hashtag #SchickOhneTschick auf Social Media gepostet werden. Die Aktion wird über den Instagram-Account der ÖGK (@gesundheitskasse_at) und von heimischen Influencern begleitet.