Neue AGES-Geschäftsführung bestellt

Lesedauer beträgt 1 Minuten
Autor: Scho

Für die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) ist eine neue Geschäftsführung bestellt worden: Johannes Pleiner-Duxneuner wird ab 1. April die fachliche Geschäftsführung übernehmen. Der derzeitige kaufmännische Geschäftsführer Anton Reinl wurde für weitere fünf Jahre bestätigt, hieß es am Mittwoch.

Pleiner-Duxneuner ist Facharzt für Innere Medizin mit dem Zusatzfach klinische Pharmakologie. Er hat jahrelange Berufserfahrung im medizinischen Bereich und in der Industrie, zuletzt als Head of Innovation to Business bei Roche Austria. Er folgt auf Thomas Kickinger, der Ende Jänner 2024 nach fünf Jahren in die Privatwirtschaft wechselt.

„Ich freue mich, dass Johannes Pleiner-Duxneuner seine Expertise als hervorragender Mediziner und seine Erfahrung im Management künftig in der AGES einbringen wird. Ich bin davon überzeugt, dass er die AGES gemeinsam mit Anton Reinl für die Zukunft gut aufstellen wird“, betonte Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne).

(APA/red.)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Deutschland: Gesundheitsminister Lauterbach kündigt Strategiegesetz an

Deutschland: Gesundheitsminister Lauterbach kündigt Strategiegesetz an

„Für eine modernere und bessere Medizin“: Prof. Dr. Karl Lauterbach will Ausbau der digitalen Infrastruktur im Gesundheitswesen beschleunigen und unter Aspekte des medizinischen Nutzens stellen. Rollout des e-Rezeptes für zweite Jahreshälfte geplant.

„Akutversorgung am LKH Standort Knittelfeld bleibt aufrecht!“

„Akutversorgung am LKH Standort Knittelfeld bleibt aufrecht!“

"Die Akutversorgung der Bevölkerung des oberen Murtals bleibt wie bisher 24 Stunden, sieben Tagen die Woche aufrecht. Es kann allerdings zu einer Verlagerung von nicht dringlichen Behandlungen sowohl in zeitlicher wie auch in örtlicher Hinsicht kommen,“ so der ärztliche Direktor des LKH Murtal, Prim. Dr. Michael Jagoditsch.

Jugendrotkreuz-Webinar zur Corona-Schutzimpfung für Volksschulen und Elementarpädagogik

Jugendrotkreuz-Webinar zur Corona-Schutzimpfung für Volksschulen und Elementarpädagogik

Die Webinare sollen "mit gesicherten Informationen Zweifel ausräumen", so Renate Hauser, Leiterin des Österreichischen Jugendrotkreuzes.