Neuer Primarius für Innere Medizin in Güssing

Lesedauer beträgt 2 Minuten
Autor: Scho

Oberarzt Dr. René Fallent, ein Spezialist für Rheumatologie, wird neuer Vorstand der Abteilung für Innere Medizin des Krankenhauses Güssing. Er hat die Abteilung bereits seit Juni 2021 interimistisch geleitet. Sein Vorgänger, Dr. Gerhard Puhr, wurde damals zum Medizinischen Direktor der KRAGES und zum Ärztlichen Direktor der Krankenhäuser in Oberwart und Güssing ernannt. Nun ist das Ausschreibungsverfahren abgeschlossen, der Landessanitätsrat hat seine Zustimmung gegeben. Dr. Fallent übernimmt das Primariat am 1. Juni 2022.

„Es freut mich, Leiter einer Abteilung zu sein, die breit aufgestellt ist und Spezialistinnen und Spezialisten in fast allen Bereichen der Inneren Medizin hat. Mein Ziel ist es, die Qualität weiter zu steigern und die Zusammenarbeit sowohl intramural als auch extramural zu intensivieren. Mit dem Department für Akutgeriatrie und Remobilisation erwartet uns eine spannende Aufgabe“, so Primarius Dr. Rene Fallent. Mag. Hubert Eisl, MBA, Geschäftsführer der KRAGES, sagt: „Ich freue mich, dass wir mit Dr. Fallent jemanden für diese Führungsposition gefunden haben, der dem Krankenhaus Güssing schon so lange verbunden ist. Als breit aufgestellter Facharzt für Innere Medizin inklusive dem Sonderfach Rheumatologie ist er die ideale Besetzung für die Neuausrichtung der Abteilung, die neben der internistischen Basisversorgung der Bevölkerung auch die Behandlung von Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises umfasst und an der gerade ein
Department für Akutgeriatrie und Remobilisation entsteht.“

Dr. René Fallent ist Jahrgang 1967 und gebürtiger Grazer. In seiner Heimatstadt hat er auch Medizin studiert und im Jahr 1993 promoviert. Die Ausbildung zum Allgemeinmediziner hat er bereits in Güssing absolviert. 1997 bis 2002 war er Assistenzarzt an der Abteilung für Innere Medizin in Güssing, ab 2002 war er Oberarzt. Im Zusatzfach Rheumatologie wurde er zwischen 2002 und 2005 in Graz ausgebildet. Nach einigen Monaten Tätigkeit an einem Grazer Rheumaambulatorium 2012, wobei er immer auch die Rheumaambulanz in Güssing weiterführte, kehrte er 2013 nach Güssing zurück. Hier übernahm er diverse Leitungsfunktionen am Standort. Seit Juni 2021 war Dr. Fallent interimistischer Abteilungsleiter für Innere Medizin. Er ist verheiratet und hat einen Sohn. Die Familie wohnt in der Nähe von Graz. Seine Hobbys sind Fußball, Tennis, Skifahren und Reisen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Transkulturelle Kompetenz in der Ernährung – wie kulturelle Vielfalt schmeckt

Transkulturelle Kompetenz in der Ernährung – wie kulturelle Vielfalt schmeckt

Die Diätologie-Ausbilung an der FH-Oberösterreich macht auch schon einmal einen Abstecher in ferne Länder